HÖRSPIEL “Käpt’n Helge Zieht Aufs Land” (Heavy Metal-Kindermusical)

Online seit 22.03.2017

HÖRSPIEL

“Käpt’n Helge Zieht Aufs Land”
(Heavy Metal-Kindermusical)

Wertung: Gut

VÖ: 17.03.2017

Label: Sunny Bastard Record

Webseite: www.sunnybastards.de

Anke Sobek und Ferdy Doernberg haben rund um die Geschichte von dem einäugigen Piraten-Mops Helge, der von der Großstadt einen Ausflug auf’s Land unternimmt, ein rockiges Kindermusicals erschaffen, das als Hörspiel mit abwechselnd erzählenden Parts und Musikstücken daherkommt. Die Bandbreite reicht von Rock und Metal über Punk bis Folk Musik und sowohl musikalisch als auch inhaltlich kindgerecht gestaltet. In den Songs trifft man u.a. Carlos den Stier , ein veganes Pferd, begleitet den Zahnarztbesuch von Helge, trifft das Heavy Metal Schwein oder Matzi den Mader. Als Zielgruppe, die am glücklichsten mit den Songs wird, würde ich (nach Tests mit Kindern Ende des Grundschulalters) eher Vorschulkinder bis Schulanfänger schätzen, denen die Inhalte noch spannend erscheinen werden. Generell ist die Musik aber für Groß und alle Kinder geeignet. Verwundert hat mich persönlich beim Hören, dass es in der zweiten Hälfte der Geschichte immer mehr Tiere gibt, die sprechen können und mit den Protagonisten reden. Dagegen können das zum Beispiel der Hauptdarsteller, der Mops Käpt’n Helge, sowie weitere Tiere nicht.

Erwachsene mit rockigem bis metallischem Musikgeschmack werden sich über eine Abwechlsung zu anderen Kinderlieder-CDs sicher freuen (hier sei am Rande für diese Eltern auch eine Kinderrockband wie RANDALE empfohlen – www.randale-musik.de). Gerade jüngere Kinder werden sicher darauf anspringen, bei etwas älteren sollte man nicht zwingend davon ausgehen.

Zum gesamten Aufwand des Musicals sei noch erwähnt, dass sich von Gesang, Sprecherrollen bis zu den verschiedensten, eingespielten Instrumenten über 40 illustre Gäste beteiligt haben, unter anderem: Sabina Claasen (Holy Moses), Roland Grapow (Helloween, Masterplan), Tommi Tox (Toxpack) Marcel Brozeit (Emscherkurve77), Christof Stein-Schneider (Fury & the Slaughterhouse), Axel Rudi Pell, Matt Gonzo Roehr, Adrian Kühn (Kärbholz) oder Chris Laut (Ohrenfeindt) Dick Dropkick (Spitfire) oder Chris Zeller (Rotz & Wasser), Sebi Stomper (Stomper98) u.v.a. (eller)

 

_