REVIEW

HELLRIPPER “The Affair Of The Poisons” (Black/Speed Metal)

HELLRIPPER

“The Affair Of The Poisons”
(Black/Speed Metal)

Wertung: Gut

VÖ: 09.10.2020

Label: Peaceville

Webseite: Facebook / Bandcamp / Spotify

HELLRIPPER´S Debüt wurde 2017 noch in Eigenregie veröffentlicht, Album Nummer 2 kommt dann schon über Peaceville heraus, sehr cool.
James McBain, der ganz alleine HELLRIPPER ist hat auch dieses Album wieder, mit Gastbeiträgen von Freunden, im Alleingang auf die Beine gestellt.
Das Mastering wurde dann von Brad Boatright im Audiosiege übernommen.
Musikalisch werden wir mitgenommen auf eine Reise in die alten Tage von Black und Speed Metal. Vergleiche zu Midnight sind nicht unangebracht, würde ich die Amerikaner aber eher im harten Rock´N´Roll verorten, höre ich hier doch mehr Black und Speed heraus.
Eigentlich nicht meine bevorzugte Richtung, höre ich hier überraschenderweise recht gerne zu, vor allem da eine Person alleine dafür geradesteht.
Schön räudig und fix geht es hier zu Werke, da kommt Spaß auf!
Falls Corona nichts dagegen hat, werden HELLRIPPER sogar mit Midnight zusammen einige Auftritte spielen, hoffentlich auch irgendwo in meiner Nähe. Das würde mich hart interessieren. (hendrik)