EMPFEHLUNG, REVIEW

HELLOWEEN “Helloween” (Speed/Power Metal)

HELLOWEEN

“Helloween”
(Speed/Power Metal)

Wertung: Empfehlung!

VÖ: 18.06.2021

Label: Nuclear Blast

Webseite: Homepage

Was haben wir lange darauf gehofft! Dass wir das noch erleben dürfen! Tatsächlich haben sich Andi Deris, Michael Weikath, Kai Hansen, Michael Kiske, Markus Grosskopf, Sascha Gerstner und Dani Loeble nach ihrer Pumpkins United Tour nochmal in das Studio begeben und ein brandneues Album produziert.

Der Erwartungsdruck der Fans hat die Produktion sicher zu einer Belastungsprobe gemacht, sind doch diesem Album Meilensteine der Metalgeschichte vorausgegangen wie die “Keeper of the Seven Keys Part 1&2” und eben diese geniale Reunion Tour.
Ob das auch im Studio funktioniert hat?

Schon alleine das Einbinden der Drums, die am Original-Kit von Ingo Schwichtenberg eingespielt wurden und in den Hamburger HOME-Studios an denselben Reglern aufgenommen wurde an denen Alben wie “Master Of The Rings”, “The Time Of The Oath” und “Better Than Raw” entstanden sind, macht deutlich, dass das nicht nur eine Marketing Reunion einer Band ist, wie wir sie schon zig Mal erlebt haben. Jeder gibt hier mehr als 100% und transportiert absolut glaubhaft seine Leidenschaft und Liebe zur Band Helloween und zum Metal.

Soviel vorweg: Jeder Fan hatte auch seinen favorisierten Sänger und wird auf dem Album auch “seinen” Song finden, denn jedes Bandmitglied darf und wird seine Stärken ausspielen und kommt nicht zu kurz. Für mich persönlich sind die beiden Titel “Out for the Glory” und “Mass Pollution” die stärksten auf “Helloween”. Sie lehnen sich am ehesten an den 80er und 90er Sound von Helloween an und katapultieren mich direkt hüpfend und headbangend in mein Kinderzimmer zurück. Die beiden Songs sehr weit vorne zu platzieren, ist geschickt gewählt, da will man als Fan einfach dran bleiben und als Neuling bekommt man gleich das gesamte Portfolio der Bandgeschichte um die Ohren geworfen.

Auch “Robot King” macht richtig Laune, lange instrumental Passagen ergänzen das gesangliche Trio perfekt und der Ritt durch die Historie der Band ist perfekt.

So stark wie “Helloween” beginnt, so grandios ist das Ende! “Skyfall” ist ein 12:11 Minuten langes Epos, das diese Zeitreise perfekt abschließt. “Helloween” wird jeden Fan emotional abholen und ganz viele Erinnerungen wach rütteln. Sucht die alte Kutte raus, hängt die Poster wieder an die Wand und zwängt euch in die Skinny Jeans! Was freue ich mich schon darauf, mit den alten Kumpels das nochmal live feiern zu dürfen auf der Tour zum Album im April 2022! (kira)