REVIEW

GRAVEYARD JOHNNYS “Dead Transmission!” (Rock’n’Roll / Punkabilly)

GRAVEYARD JOHNNYS

“Dead Transmission!”
(Rock ’n’ Roll / Punkabilly)

Wertung: Gut / Geht so

VÖ: 22.05.2015

Label: Bomber Music

Webseite: www.graveyardjohnnys.com

Das Debütalbum 2011 der GRAVEYARD JOHNNYS “Songs From Better Days” war der absolute Oberhammer an Dynamik und Energie und hat zu jeder Zeit Spaß gemacht beim Hören. Dementsprechend freue ich mich etwas Neues von den Rock’nRollern und Punkabillys zu hören. Zu erwähnen ist noch, dass man von Wolverine Records zu Bomber Music gewechselt ist. Da ist es nun das neue Album “Dead Transmission!” verpackt in einem netten Pappdigi. Für Vinyl Liebhaber ist das gute Stück auch als rote Schallplatte zu erstehen.

Schon beim Opener “The Poison” merkt man, dass sich der Sound gewandelt hat. Die Musik klingt weitaus rockiger und der einst zelebrierte Up-Tempo Druck ist ein wenig dem Groove gewichen. Also mehr Rock und dafür weniger Punk oder Billy. Der Gesang ist nach wie vor druckvoll und hat durch die raue Stimme einen schönen dreckigen Touch. Aber auch mehr denn je nutzt man den Clean Gesang und verbreitet dadurch viel poppigen Spirit. Musikalisch ist der Kontrabass noch immer Begleiter, aber weit weniger präsent als noch beim Debüt Album. “For Tonight” klingt durch seinen sehr markanten Clean Gesang zu Beginn sehr eingängig und auch der Refrain wirkt fast schon etwas zu poppig. Beim Titelsong hat dann der herrlich klackernde Rhythmus vom Kontrabass wieder mehr Daseinsberechtigung, bevor immer wieder sehr mächtige Gitarren eine druckvolle Welle entfachen.

In Summe haben die GRAVEYARD YOHNNYS die Macht und Energie vom Debütalbum nicht mit auf ihr neues Album übertragen. Da dies aber sehr durchgängig der Fall ist, scheint man sich musikalisch doch etwas neu zu orientieren. Mehr eingängiger Rock und weniger druckvoller Punkabilly. Ich bin trotz mehrfacher Hördurchgänge nicht wirklich überzeugt von diesem Werk mit recht straffen 33 Minuten Spielzeit. (michi)