GRATZUG “Vor Dem Tor” (Black Metal)

GRATZUG

“Vor Dem Tor”
(Black Metal)

Wertung: Empfehlung!

VÖ: 15.06.2011

Label: Der neue Weg/Bleichmond Tonschmiede

Webseite: www.myspace.com/gratzug

GRATZUG entstand erst im Februar dieses Jahres und brachte dann schon im Juli eine Demo mit 7 Songs und fast 1 Stunde Spielzeit über ein Label auf den Markt, dafür schon mal Respekt! Das lässt auf ein Einmannprojekt schließen, in dem man keine Kompromisse eingehen muss und mit der Einschätzung lag ich auch genau richtig.  Noch mehr Respekt gibt es von mir für die Demo selbst. In meiner ganzen Zeit, in der ich schon Black Metal höre, sind mir nur wenige Veröffentlichungen untergekommen, die mich schon beim ersten Durchgang so gefesselt haben und auch weiterhin nicht losließen. Darunter sind auch fast nur Platten, die auch seit Jahren in der Szene hohe Anerkennung bekommen.
Aber bei einer Demo ist mir das erst ein einziges Mal vorher passiert.

Was macht “Vor Dem Tor” so besonders?
Der Sound ist Demolike sehr räudig, dafür sind die Instrumente aber gut untereinander ausgepegelt, nichts geht unter, nichts dominiert zu sehr. Der Sound erinnert mich an eine Mischung aus Judas Isacriot´s “Heaven In Flames” und der “To Embrace The Corpses Bleeding”. Nach dem Sound und dem meiner Meinung nach extrem guten Mixing beeindrucken mich noch die Melodien, die Mephistopheles aus seiner Gitarre zaubert, ohne dabei an Aggressivität zu verlieren.
Diese Platte bekommt von mir 101%, 100% für Sound, Musik und Layout und 1 Extra%, weil meine Verzückung nach mehreren Durchläufen eher größer wird als abnimmt.

Meine Demo des Jahres. Wer eine Ausgabe davon haben will, sollte sich beeilen, da es auf 50 Tapes limitiert wurde.(hendrik).