REVIEW

FILM “SAW Massacre 2” (Horror)

Originaltitel: The Final

Herstellungsland: USA 2010

Verkaufsdatum: 06.09.2013

Wertung: Finger weg

Regie: Joey Stewart

Darsteller: Marc Donato, Jascha Washington

FSK: ab 18 Jahren

Studio: Savoy Film (Intergroove)

Genre: Horror

 

Inhalt:

Auf der Hohn-High-School wurden jahrelang fünf Außenseiter gemobbt und gedemütigt. Jetzt schlagen sie zurück. In einem abgelegen Seehaus organisieren sie eine wilde Kostümparty. Der Punsch ist mit Schlafmitteln versetzt, aneinandergekettet wachen die entsetzten Mitschüler auf. Inspiriert von ihren eigenen Demütigungen und Lieblings-Horrorfilmen, nehmen die fünf grausame Rache. Für Ihre Peiniger beginnt die schlimmste Nacht ihres Lebens. Eine Lektion, die sie niemals vergessen werden…

Oh nein wie schlecht,…dabei fängt der Film ja recht stimmungsvoll mit einer schwarz-weiß Szene an. Doch schnell tritt Ernüchterung ein denn dieser “Horror” Film wird nicht mal der Bezeichnung Teenie-Horror gerecht. Sicherlich gibt es Parallelen. Schüler, die viel zu alt sind um zur High School zu gehen (außer sie haben 10 Ehrenrunden gedreht), haufenweise super coole und mega aufgetakelte Schönlinge, die es den weniger Bevorteilten im täglichen Leben schwer machen,…

Tja und es ist auch nicht das erste Mal, dass genau die sich rächen wollen. In diesem Falle hier läd man zu einer Kostümparty. Dort werden alle Gäste betäubt und als diese wieder erwachen, finden sie sich angekettet wieder und haben einige Typen vor sich, die Horrorfilmen entsprungen sein könnten.

Soweit so gut, bis hierhin hätte vielleicht noch was daraus werden können. Doch nun verfällt der Film in endloses Gerede. Warum, wieso, blablabla. Und wenn dann mal endlich zwischendurch jemand gequält oder getötet wird ist das dann auch noch ziemlich öde inszeniert und optisch sehr mau dargestellt.

Dem Film fehlt eindeutig Energie und Dynamik. Stattdessen wird man von Langerweile geplagt, die nicht enden möchte. Das man dann auch noch so dreist ist und völlig irreführende Zitate auf dem Cover anführt, welche auf einen Splatterfilm hindeuten, macht die Peinlichkeit dieser Veröffentlichung perfekt. Ich werde hier keine dieser angeführten Attribute nennen, nicht das eine Suchmaschine dann diese Wörter noch mit diesem Filmchen in Verbindung bringt. Über den Titel dieser Veröffentlichung denke ich gar nicht mehr nach,…eigentlich heißt der Film “The Final”. Warum man nun hier zum tausendsten mal SAW ausweidet, um die Menschheit zu verarschen bleibt mir wohl ein Rätsel. Hier kann man getrost einen großen Bogen drum machen, wer es nicht tut ist selber schuld! (michi)