REVIEW

FILM “Piranha 2” (Tier Horror)

Originaltitel: Piranha 2

Herstellungsland: USA 2011

DVD Veröffentlichung: 04.10.12 (13.09. Verleih)

Wertung: Geht so

Regie: John Gulager

FSK: ab 18

Darsteller: Chris Zylka, Katrina Bowden, Christopher Lloyd, Gary Busey, David Hasselhoff

Genre: Tier Horror

Studio: SunfilmEntertainment

 

Braucht man wirklich einen zweiten Teil der Titten und Splatter-Fisch Orgie, welche 2010 über unsere Leinwände schimmerte? Die 83 Us Dollar, die dieser Film einspielte, rechtfertigen jedenfalls einen zweiten Teil. Es sind die Drehbuchautoren der SAW Reihe, die die Urzeitfische wieder zwischen die Babes werfen und dabei haben sie sich eine Menge einfallen lassen und sagen “Coolere Action, Fiesere Fische, Grössere Brüste”.  Aber erst mal zur Story.

Uns allen ist ja noch das blutrünstige Piranha-Massaker vom Lake Victoria vor einem Jahr bekannt. Aus der Partymetropole am See ist nun eine öde Wüste geworden wo sich kein Gast mehr hin verirrt, vor allem will niemand mehr in einen Badesee steigen. Also beschließt Chet mit seiner Stieftochter im nahegelegenen Ort Merkin einen geerbten Wasserpark „Big Wet“ wieder zu eröffnen. Und da Chat den Mehrheitsanteil besitzt richtet er innerhalb des Parks sogar einen Adult Bereich ein und tauscht generell die Bademeister gegen Doppel-D Stripperinnen aus. Um die bevorstehende Eröffnung noch anzuheizen wird der bekannte Lifeguard Star David Hasselhoff als Prominenter Aufseher engagiert. Doch auch er kann nicht verhindern was Grauenhaftes bevorsteht. Denn Chat hat, um die Ausgaben für Wasser zu sparen, unerlaubt einen unterirdischen See angezapft für seine Poolversorgung und somit unwissend den Weg für die prähistorischen blutrünstigen Piranhas frei gemacht!…

Somit bietet die Geschichte also nicht besonders spektakuläres. Allerdings schaffen es die Regisseure dieser sehr kurzen Fortsetzung wirklich Würze einzutreiben. Da sind natürlich die vielen leicht oder gar nicht bekleideten Mädels, ein sensationell selbstironischer David Hasselhoff und natürlich wieder jede Menge bissige Fische, die ein herrliches Massaker anrichten, welches aber mehr in die Richtig Spaß Splatter als Gore geht. Die 3D Effekte sind allerdings allesamt ziemlich plump und optisch wenig ansprechend. Aber das schmälert das Vergnügen an diesem Party Film eigentlich kaum bis gar nicht. Wo bekommt man schon zu sehen, wie sich ein Piranha im Unterleib eines menschlichen Weibchens einnistet und beim nächsten Geschlechtsverkehr in den Eindringling hineinbeißt mit entsprechend schwerwiegenden Folgen….

Der erste Film war abgedreht und lustig mit einer ordentlichen Portion Kunstblut. Der zweite Teil kann alle Attribute wieder aufrufen, reizt aber zusätzlich durch den sensationell guten Auftritt des David Hasselhoff!!

Ebenso sollte nochmal der umfangreiche Specials Bereich angesprochen werden, welcher jede Menge coole Sachen zu entdecken hat:

• Audiokommentar der Filmemacher
• Deleted Scenes
• The Story Behind the DD
• The Hofftastic World of David Hasselhoff
• Gary Busey’s Bloopers
• Wet and Wild with David Koechner
• „A Lesson with John McEnroe“ – A Dimension Short Film
• Interviews mit Danielle Panabaker, David Hasselhoff, Gary Busey & Regisseur John Gulager
• Behind the Scenes
• Trailer

 

(michi)