EREB ALTOR “Ulfven” (Epic Metal)

Online seit 20.07.2017

EREB ALTOR

“Ulfven”
(Epic Metal)

Wertung: sehr gut

: 21.07.2017

Label: Hammerheart Records

Webseite: Facebook

EREB ALTOR haben sich anfangs einen Namen als BATHORY-Tribut-Band gemacht und wer Quorthon und neue Musik von ihm vermisst, muss die beiden ersten Alben (“By Honour”, 2008 und “The End”, 2010) sein Eigen nennen!

Mittlerweile liegt aber bereits das sechste Album der Band vor und der Weg, den die Band gegangen ist, ist bemerkenswert. Man hat sich vom reinen Tribut fortbewegt in eine Richtung, die mir sehr gut gefällt: epischer Metal mit einem gelegentlichen Black Metal-Einschlag. Dazu serviert man uns auf “Ulfven” viele Percussions, wunderschöne Melodien und ein folkiges Gefühl.

Neben einem schnellen Song, bei dem der Black Metal durchschimmert (“The Rite of Kraka”), bekommt man bei bei dem Song “Bloodline” noch einmal die BATHORY-Vollbedienung; vielleicht ist dieser Song genau deswegen mein Lieblingsstück? Mag sein, aber das eher ungewöhnliche und mit tollen Melodien gesegnete “En synd svart som sot”, das abwechslungsreiche “Wolfcurse” (inklusive folkigem Beginn und hammerharten Mittelteil) oder das epische “Gleipnir” reihen sich aber ebenfalls mit in die Hitliste ein und heben das Niveau weit über Durchschnitt. Eigentlich, und da liegt die Stärke, ist das Album an sich und die Songs im Besonderen so abwechslungsreich gestaltet worden, dass es sich auch nach wiederholtem Hören nicht abnutzt.

Wenn eine Band im Viking Metal-Genre seine Heimat gefunden hat, ist es für mich wichtig, dass sie nicht zu einer Humppa-Band verkommt, der es ausschließlich um die Befriedigung der Met-Lust seiner jugendlichen Fans geht, sondern die mit dem gebotenen Respekt und Ernst an die Sache herangeht. Genau diesen Eindruck habe ich von EREB ALTOR und möchte sie sowohl jedem BATHORY-Fan, als auch Viking/Pagan/Epic-Jünger dringend ans Herz legen.

Auf der Vinyl- und Digipak-Version (im A5-Format) bekommt man sogar noch drei Bonustracks geliefert! (chris)

_