DYING EMBERS “Where Shadeless Dwell Frozen” (Melodic Death/Gothic Metal)

DYING EMBERS

“Where Shadeless Dwell Frozen”
(Melodic Death/Gothic Metal)

Wertung: Geht so

VÖ: 01.03.2019

Label: Black Sunset / MDD

Webseite: Metal-Archives.com

DYING EMBERS ist das Solo Projekt von Jürgen Schurz (Unhallowed), der das Projekt im Jahr 2013 startete und nun auf “Where Shadeless Dwell Frozen” 10 Stücke veröffentlicht hat. Unterstützung hat er dabei u.a. von Produzenten Stefan Traunmüller bekommen, in dessen Soundtempel Studio Freilassing (u.a. Wallachia) das Album aufgenommen wurde. Die Songs sind sehr melodisch und haben allesamt eine düstere, melancholische Note, sodass ich sie irgendwo zwischen Melodeath und Gothic Metal einordnen würde. Der Gesang ist rau und clean, passt zur Musik. Allerdings, um Death Metal Fans zu beglücken, fehlt es den Stücken am Ende an Wucht. Bleiben noch Gothic Metal Fans, die in den 90ern und 2000ern viele neue Bands für sich entdecken konnten, die kommen am ehesten mit den Kompositionen klar. Mich erinnert jedenfalls vieles an die Zeit, wie z.B. der Track “Beyond The Crimson Haze”, der gut damals in meine Favoriten gepasst hätte. Damals wäre das Album vielleicht auch eine Entdeckung gewesen, aber mit dem heutigen Ohr, das viel, sehr viel aus diesen Bereichen gehört hat, bleibt beim Hören nicht viel hängen. Somit fällt auch die Wertung nicht allzu euphorisch aus. Ein solides Debüt, leider ohne wirklichen Wiederhörwert für mich. (eller)