DREADFUL FATE “Vengeance” (Black Thrash)

Online seit 12.06.2018

DREADFUL FATE

“Vengeance”
(Black Thrash)

Wertung: gut

: 15.06.2018

Label: I Hate Records / To The Death Records

Webseite: Facebook

DREADFUL FATE ist eine frische Rüpelcombo aus Schweden, die ihr erstes Demo “The Sin of Sodom” (2017, Tape, Iron Fist Productions) im Namen des Gehörnten getauft hat und auf dem sich eine Coverversion des KREATOR-Songs “Tormentor” befindet. Diese Details sagen schon das meiste über den Stil der Band aus. Rüpeligen Black Thrash der feinsten Sorte bekommst du, wenn du dir “Vengeance” zulegst und Fans des Nischengenres werden absolut nicht enttäuscht sein.

Wer seine Alben des alten, genialen Thrash-Triumphirates, bestehend aus KREATOR, SODOM und DESTRUCTION bereits totgenudelt und Bock hat, sich ordentlich durchwalken zu lassen, liegt mit “Vengeance” 100%ig richtig.

Klar, hier ist alles Klischee, von der Musik über die Bandfotos und auch bei den Songtiteln stellt sich schnell eine nostalgische Stimmung ein, aber ich finde das Album sehr gelungen, denn die Riffs schnitzen dir Kerben in die Hirnrinde, die Vocals eitern alles wieder zu und der Schorf wird dir von der druckvollen Produktion weggeraspelt. Songs wie “Death Sentence”, “Altar of Cruelty”, “Unholy Lust” oder “Eternal Fire” klängen 1985 genauso geil wie 2018 und darauf mach ich mir erst einmal ein Dosenbier auf.

Erhältlich ist das gute Stück als CD, Vinyl und Tape via I Hate Records in Kollaboration mit To The Death Records. (chris)

_