DOORS OF PERCEPTION, THE “Live @ Quasimodo, Berlin” (Psychedelic Rock / Blues)

Online seit 23.01.2012

THE DOORS OF PERCEPTION

“Live @ Quasimodo, Berlin”
(Psychedelic Rock / Blues)

Wertung: Gut

: 12.01.2012

Label: Eigenproduktion

Webseite: www.thedoorsofperception.de

THE DOORS OF PERCEPTION sind höchstwahrscheinlich die beste THE DOORS-Tributband, die es gibt. Im Livebericht von 2011 habe ich “gefordert” ein “Official Bootleg” zu veröffentlichen und ich weiß nicht, ob man jetzt auch mich gehört hat oder eher nicht, aber hier haben wir eine tolle Live-Aufnahme aus dem Quasimodo in Berlin und jetzt haben alle Fans und solche, die es werden wollen, die Möglichkeit, die Magie nach Hause holen.

Auf der CD könnt ihr spüren, was die Band in meinen Augen einzigartig macht: Spielfreude, Improvisation, Gefühl sprudeln euch aus den Boxen entgegen. Dazu kommt, dass sie den Spirit der DOORS so authentisch wiedergeben, dass der geneigte DOORS-Fan nicht anders kann, als vor der Stereoanlage zu sitzen und Beifall zu klatschen.
Alle bekannten Trademarks der Originale findest du auch hier: der pumpende Keyboard-Bass von Dirk Bewig, die ausufernden Gitarrenparts von Torsten Weber, die genial mit den Keyboards interagiert, die filigrane und doch kraftvolle Drumming von Robert Cummings und der teilweise beschwörende Gesang von Marko Scholz, der in der Ausstrahlung einem Jim Morrison in nichts nachsteht und nicht den Fehler begeht, die Liveshows der DOORS bis ins Detail zu studieren und ihr so die Spontanität zu rauben. Gleichzeitig merkt man aber auch die eigenen Einflüsse der Musiker, die ihre eigene Kreativität einbringen und sich vollends austoben können.
All das, kombiniert mit der Lust am Improvisieren und großartigen Songs, ergibt eine explosive Mischung, die in Tracks wie “L.A. Woman” oder “Light my fire” vollends explodiert. Genial ist aber auch der hier vorliegende Show-Opener “Soul Kitchen”, der sich von einem straighten Song zu einem Gerüst verwandelt, in dem die Band sich das erste Mal voll ausleben kann und andere Songs und Texte einflechtet, aber dann punktgenau wieder landet, um den Song weiterzubringen. Genau wie bei den Live-Veröffentlichungen der Original-DOORS bin ich (ob auf einem Konzert oder jetzt auf CD) immer gespannt, was die Band als nächste Überraschung in Petto hat. Grandios.
Um nicht in ein Live-Review abzudriften (welches ihr bald von mir nachgeliefert bekommt), möchte ich noch bemerken, dass die Produktion beinahe perfekt ist, der Sound ist transparent, jedes Instrument klar zu verstehen und Livefeeling wurde hervorragend eingefangen. Klar, für viele ist es nur eine DOORS-Coverband, aber wer sie jemals auf der Bühne gesehen hat, versteht, dass die Vollblut-(Profi)-Musiker mit Leib und Seele dabei sind.
Die Wertung “Empfehlung” wird lediglich nicht ausgesprochen, weil die Band kein eigenes Material veröffentlicht, aber für DOORS-Fans, Psychedelic Rock und Blues-Begeisterte oder jeden, der authentische, mit Herz gespielte Musik hören möchte, ist diese CD eine uneingeschränkte Empfehlung. Also…CD kaufen und Konzert besuchen! (chris)

_