DERANGED “Struck By A Murderous Siege” (Death Metal)

Online seit 12.10.2016

coverDERANGED

“Struck By A Murderous Siege”
(Death Metal)

Wertung: Starke Weiterentwicklung, ziemlich gute Scheibe!

VÖ: 28.10.2016

Label: Agonia Records

Webseite: Facebook, Myspace, ReverbNation

5 Jahre hat es nach „Cut Carve Rip Serve“ gedauert bis DERANGED ihr 9. Album in 21 Jahren veröffentlichen.
Mit Anders Johansson am Gesang (nein, nicht der Andreas Johansson vom Bass) hat man jemand Neues in der Truppe. Er fügt sich unauffällig in die Band ein und gibt einen guten Einstand.
Musikalisch und soundtechnisch hat sich zum Glück so gut wie nichts getan.
Die Schweden präsentieren weiterhin ihren derben, recht fixen und brachialen Death Metal, wie ich es seit ihrer selbstbetitelten Scheibe von 2001 liebe!
Auf diesem Album allerdings nimmt man auch gerne mal den Fuß ein wenig vom Gas. Letztes Originalmitglied Rikard Wermén scheint etwas mehr Abwechslung hinbringen zu wollen. Das tut der Scheibe auch wirklich gut. Fasziniert mich die Truppe seit eben genannten 15 Jahren hatte ich immer ein kleines Problem mit ihrem geringen Abwechslungsreichtum, wenn auch die einzelnen Songs immer echte Bomben waren („Flesh Rebel“ ist immer noch ein Killer).
Und dieses Mal geht es mit der Abwechslung sogar soweit, dass „Shivers Down Your Broken Spine“ ein Song ist, auf den Morbid Angel neidisch sein sollten. Musikalisch und auch von den Drums her stark an die Amis angelehnt, ist dieser Song besser als alles was die Floridalegenden dieses Jahrtausend rausgebracht haben. Kein typischer DERANGEDtrack, aber ein Knaller!
Auch bei „Toy Box Torture Chamber“ kommt das nochmal gut durch.
Durch die Abwechslung in der Geschwindigkeit und auch im Gitarrenriffing ist diese Scheibe wirklich stark geworden und läuft wesentlich besser in meine Ohren, als ältere Scheiben. Auch wenn die typischen Trademarks von DERANGED nie verloren gehen.
Der druckvolle Sound tut da sein Übriges! (hendrik)

_