DENY THE URGE “As Darkness Falls” (Death Metal)

Online seit 20.09.2017

DENY THE URGE

“As Darkness Falls”
(Death Metal)

Wertung: Gut

VÖ: 01.08.2017

Label: G.U.C.

Webseite: Facebook, Myspace

Obwohl mir mit „As Darkness Falls“ bereits das dritte Album vorliegt und die Jungs ihre Heimat auch nicht wirklich weit weg haben, waren  DENY THE URGE mir bis jetzt noch kein Begriff!
Wobei ihr Old School Death, der ordentlich mit Technik und Brutalität gewürzt ist es ganz schön in sich hat.
Zu meinen Gunsten wirkt sich dabei aus, dass die Braunschweiger seit 9 Jahren nichts veröffentlicht haben. Das lag aber daran, dass mehrere Mitglieder die Band verlassen haben und DENY THE URGE so zu einer Pause gezwungen war, die jetzt vorbei ist.
Den Platz hinter den Kesseln besetzt kein anderer als James Stewart von Vader.
Henrik singt wie immer beim Gitarrenspielen und Gitarrist Max spielt auf diesem Album auch den Bass.
Musikalisch gibt es hier eine Mischung aus modernem Florida Death Marke alter Morbid Angel und einer großen Schippe polnischem Death, was ich definitiv auch gesagt hätte, wenn jemand anderes die Drums zerhacken würde.
Der Sound ist mächtig, aber gut differenziert und ein Bastard zwischen den beiden eben genannten Stilen.
Die Aufnahmen fanden teilweise im Grindstone Studio in England (Behemoth, Cradle Of Filth, Amon Amarth) und teilweise Jost Schlüter (pure sonic) statt.
Auch für das Cover hat man sich nicht lumpen lassen und den Obermeister des Death Metal-Covers Dan Seagrave beauftragt.
DENY THE URGE erstehen mächtig aus ihrer eigenen Asche und greifen nach dem deutschen Undergroundthron. Chancen haben sie definitiv. (hendrik)

_