REVIEW

DEMOGORGON “Where is he…?” (Death Metal)

DEMOGORGON

“Where is he…?”
(Death Metal)

Wertung: geht so

: 01.06.2013

Label: G.U.C.

Webseite: www.facebook.com/demogorgonofficial

Knüppel aus dem Sack. Das ist das erste, was mir einfällt, wenn ich die Mucke der satanischen, antichristlichen Death Metal Band DEMOGORGON höre. Sie knüppeln die Riffs, sie knüppeln auf Religion, sie knüppeln und knüppeln. Sie knüppeln an sich gar nicht schlecht, aber wenn einem nach dem fünften Durchgang nicht schon die Ohren bluten, merkt man, dass man sich nichts gemerkt hat. Das Gebelle ist gut und auch die technische Seite ohne Frage sehr ordentlich, aber kein Riff animiert wirklich zum Priester verhauen. Vielleicht bin ich aus dem Alter einfach raus, wo es nur stumpf knüppeln muss. Ich habe auch nur eine DEICIDE-CD im Regal, das sagt dann vielleicht schon alles. Knüppelköppe und Religionshasser (Satanismus ist aber auch eine Religion, nur mal so am Rande), können sich mit dem Album in Fahrt bringen, alle anderen wohl eher nicht. Bestenfalls Durchschnitt.

Dieser Beitrag wurde gesponsert von “Knüppeln – Der Fachmarkt für Knüppel und Keulen”. (chris)