CROBOT “Welcome To Fat City” (70´s/Hard Rock)

Online seit 12.10.2016

coverCROBOT

“Welcome To Fat City”
(70´s/Hard Rock)

Wertung: Ganz ordentlich, aber etwas fehlt!

VÖ: 23.09.2016

Label: Nuclear Blast Records

Webseite: Homepage, Facebook

CROBOT wurde mir von Freunden empfohlen. Als dann die Promo eintrudelte, habe ich die Möglichkeit genutzt um rein zu hören.
Eine Mischung aus Hard Rock, Stoner und 70´s schlägt mir entgegen.
Album Nummer 3 der Rocker aus Pennsylvania dröhnt kräftig. Wuchtig, groovig und gut gelaunt.
Irgendwo zwischen den 70ern und neuen Kapellen wie der Black Label Society gibt es ja einige Truppen und der Hype der letzten Jahre nimmt eher noch zu. Ein wenig Stoner und Grunge dazu. Dann verkauft sich der Retro-Rock ganz ordentlich.
Das Problem, was viele dieser Truppen meiner Ansicht haben, ist das die großen Vorbilder der 70er bzw. 90er sie immer noch um Längen überflügeln. Natürlich wollen auch die  Jungs von CROBOT Eigenständigkeit beweisen, klar müssen sie auch. Aber ob der großen Nähe zu den alten Giganten ist das gar nicht so einfach.
Ich persönlich höre immer irgendeine Band der 70er, der frühen 80er oder gar der Stoner- oder Grungebewegung heraus.

Der Sound drückt ordentlich.
Die Gitarren haben ordentlich Drive und brummen schön warm.
Die Drums sind recht klar und bringen einen guten Groove mit.
Der Gesang kann von Power bis Gefühl alles gut vermitteln.
Trotzdem fehlt mir bei „Welcome To Fat City“ das gewisse Etwas. Ich ertappe mich dabei wie ich lieber eine andere Scheibe auflegen würde. Je nach Song entweder Soundgarden, Black Label Society oder gar Terry Reid.
Die Platte hat eine Menge gute Ansätze, die mich aber nicht richtig packen.
Schade, das Gesamtpaket stimmt eigentlich! (hendrik)

_