EMPFEHLUNG, REVIEW

CREMATORY “Monument” (Gothic Metal)

Crematory_MonumentCREMATORY

“Monument”
(Gothic Metal)

Wertung: Empfehlung!

VÖ: 15.04.2016

Label: Steamhammer / SPV

Webseite: Homepage

Ich hätte nach den letzten, für mich schwächeren Alben nicht gedacht, dass CREMATORY nochmal so einen Brocken raushauen. Das 13. Album im 25. Jahr des Bestehens ist im wahrsten Sinne des Titels ein “Monument”, was vor allem am Härtgrad liegt. Die verspielte Elektronik hat sich dem harten Gitarrenriffing untergeordnet. Und das liegt nach Bandangaben an den beiden neuen Gesichtern in der Band. Nachdem Matthias Hechler, Gitarrist, klarer Sänger und seit 17 Jahren Mitglied, die Band aus privaten Gründen verlassen hat, sind nun als Rhythmusgitarrist und klarer Sänger Tosse Basler (Scapegoat, Avalanche) sowie als Leadgitarrist Rolf Munkes dazu gekommen.

“Durch Tosse und Rolf ist eine Menge frischer Wind in die Band gekommen, die beiden haben uns mit ihrem kraftvollen Spiel und den beiden fetten Gitarren geradezu mitgerissen”, so die Band. Und das stimmt sogar. CREMATORY klingen härter und abwechslungsreicher denn je, ohne ihre eigenen Wurzeln zu verleugnen. Gleich der Opener “Misunderstood” klingt wie eine schnellere und kräftigere Variante ihres Klassikers “Tears of time”. Beim folgenden “Haus mit Garten” denkt man aufgrund des Titels evtl. an etwas kitschiges, aber der Text ist dann doch recht düster und das Stücke einfach ein Ohrwurm. Erinnert auch an früher, an “Fly”. Tja, irgendwie kommen diese Gedanken an frühe Werke und Hits immer öfter beim Hören der 12 Songs. Weitere Highlights sind typische Goth Metal Stücke wie “Ravens Calling” oder “Before I Die” oder die deutschen, typischen CREMATORY Songs wie “Eiskalt” oder “Die letzte Schlacht”. Vor allem durch den neuen Sänger haben sie noch mehr Vielfalt in die Stücke bekommen.

Ich muss sagen, CREMATORY haben eines der eindrucksvollsten Gothic Metal Alben der letzten Zeit herausgebracht. Durchweg alle Songs sind richtig gut und mit Ohrwurmcharakter und hohem Wiederhörfaktor. Fans der alten Gothic Metal Schule werden ihre wahre Freude haben! (eller)