CAPITAL PUNISHMENT “Entombed Circus” (Metal/Hardcore)

Online seit 3.08.2011

CAPITAL PUNISHMENT

“Entombed Circus”
(Metal/Hardcore)

Wertung: Gut

VÖ: 2011

Label: Eigenproduktion

Webseite: www.myspace.com/bandcapitalpunishment

CAPITAL PUNISHMENT kommen aus Rheinböllen und legen mit “Entombed Circus” ihr Debütalbum vor. Sie selbst sagen, dass ihre Musik in Richtung Metalcore oder Deathcore geht. Die Band wird von meiner Einschätzung wahrscheinlich überrascht sein, aber so ist das ja oft, dass 2 Leute 2 verschiedene Meinungen über dieselbe Sache haben.

Nach einem starken Intro, welches mich an Sepulturas “Arise” erinnert, geht es mit “Let Me Out” dann gleich in die vollen. Wie gesagt höre ich persönlich hier nicht ganz viel Metalcore oder Deathcore. Ich fühle mich durch Songwriting, Gesang und den Sound eher an eine Mischung aus altem Death und Thrash Metal erinnert. Im Song “Gas-o-line” kommt dann auch noch alter Hardcore zur Sache. Vor allem der Gesang bringt mich immer wieder in diese Old-School-Richtung. Diese Platte hätte größtenteils auch Anfang der 90┬┤er erschienen können. Hier und da kommen dann Melodien und Drumparts die aus neuerer Zeit sind. Das Ganze klingt in dieser Mischung aber gut. Nach einer Band von damals, die nach einer Zeitreise ins Heute, einige “neue” Elemente in ihre Musik mit einbaut. Nicht nach einer heutigen Band, die auf alte Tugenden setzt und diese mit modernem Metal kreuzt! (hendrik)

 .

_