CAMERATA MEDIOLANENSE “Le Vergini Folli” (Neoklassik)

Online seit 27.10.2017

CAMERATA MEDIOLANENSE

“Le Vergini Folli”
(Neoklassik)

Wertung: Gut

VÖ: 27.10.2017

Label: Prophecy Productions

Webseite

 

“Gruppe von Kammermusikern aus Mailand”, dies ist die wörtliche Übersetzung der 1994 gegründeten Neoklassik Band. Durch ihre martialischen Elemente und der Behandlung traditioneller Themen sind sie nicht unumstritten, doch diese politische Kritik ist unbegründet. Unvergessen aus der frühen Zeit ist die Version von Marlene Dietrichs “Lili Marleen”.

“Le Vergini Folli” ist ein sehr dichtes und üppiges Werk, das zeitlos erscheint. Ein wundervolles Klavier und vor allem die durch die Stimmen erzeugte tonale Harmonie ist unbeschreiblich schön. Dieses Album kommt erstmals komplett ohne Percussions und Samples aus und setzt rein auf die Kraft eines fesselnden Zusammenspiels von Elena Previdi`s Gesang, Violinen und Vintage-Pianos.  “Notte Di Novelli Sogni” oder “Mi Vuoni” bilden einen grandiosen Kern in diesem Werk, der akustisch nicht tiefgründiger und charismatischer hätte sein können.

Wer sich an klassischer und dunkel romantischer Musik erfreuen kann hat hier ein wahrlich ewig erscheinendes Kleinod zu entdecken. CAMERATA MEDIOLANENSE stehen seit jeher für großartige Musik und dies setzen sie eindrucksvoll fort. Jeder der die Gelegenheit geboten bekommt eines der inzwischen pompösen Konzerte dieser Band  zu besuchen sollte diese Chance übrigens nutzen. Ein einmaliges Erlebnis.

“Le Vergini Folli” ist erhältlich als Digipak-CD und als Doppel-CD im Hardcover-Buch (18×18 cm, 60 Seiten) mit Liner-Notes, Übersetzungen der Liedtexte (englisch, deutsch, französisch, spanisch), historischen Portraitphotos von “närrischen Jungfern” sowie einer Bonus-CD mit acht Stücken (ein neuer Song und alternative Versionen alter und neuer Stücke).

(michi)

_