REVIEW

ARROGANZ “Tod & Teufel” (Death Metal)

ARROGANZ

“Tod & Teufel”
(Death Metal)

Wertung: Gut

VÖ: 14.11.2014

Label: F.D.A. Rekotz

Webseite: Homepage, Facebook, Myspace

ARROGANZ, Death Metal aus Cottbus, gibt es seit 2008 und mit „Tod & Teufel“ legen sie Album Nummer 3 vor. Diesmal über F.D.A. Rekotz.
Beim Vorgänger war man noch recht zackig unterwegs. Auf dieser Scheibe gibt es natürlich auch viele schnelle Momente, aber um einiges mehr langsame, treibende und düstere als vorher. Death Metal als Beschreibung allein wird dieser Scheibe aber nicht gerecht. In eine recht old schoolige Mischung aus amerikanischem und skandinavischem Death kommt auch noch ein Portion Schwarzwurzelsaft. Im Gegensatz zum Vorgänger ist für meine Ohren der Sound hier viel passender gelungen. Wenn auch, wie gesagt, Black Metal Elemente mit einfließen ist der Sound voll auf die Todesseite der Medaille abgestimmt. Vor allem das Schlagzeug hat hier viel mehr Charme, passt wie die Faust aufs Auge, im Gegensatz zum Vorgänger. Der abwechslungsreiche deathige Gesang passt aber auch sehr gut zu den düsteren und atmosphärischen Momenten. Der wirklich gute Sound fällt mir persönlich besonders bei „Demon´s Heart“ auf, ein absoluter Killertrack. Ganz so einfach machen ARROGANZ es dir aber nicht. Beim ersten Hördurchgang kam es mir doch alles recht sperrig vor, wollte nicht so recht zünden. Aber jetzt, einige Durchgänge später, weiß mich die Scheibe zu packen, auch wenn sie nicht ganz mein bevorzugtes Metier widerspiegelt. Starke Scheibe! (hendrik)