EMPFEHLUNG, REVIEW

ABORTED “Global Flatline” (Death Metal)

ABORTED

“Global Flatline”
(Death Metal)

Wertung: Empfehlung!

VÖ: 23.01.2012

Label: Century Media

Webseite: www.myspace.com/abortedmetal

ABORTED haben sich meiner Meinung nach mit “Global Flatline” wieder übertroffen.
Nach dem fanumjubelten „Goremageddon“ gab es eine kleine Flaute, aber mit „Strychnine.213“ kamen ABORTED dann zu ihrer alten Kraft zurück, die sie mit dem neuen Album auf die momentane Spitze treiben!

„Global Flatline“ hat einen wirklich guten Sound und ist von der Musik wieder sehr abwechslungsreich. Von Blastparts bis hin zu den typischen Aborted-breakdowns. Im Großen und Ganzen gibt es hier nicht viel neues, aber mal ehrlich, wer will das hier schon? Wir wollen ABORTED! Etwas Neues gibt es mit dem letzten Track “Endstille”. Relativ wenig Gesang, dafür dann viel Musik, die hier aber nicht so aufs Gaspedal drückt, dafür mehr auch in Gitarrensoli abdriftet, die eher thrashig angelegt sind.

Wie üblich gibt es auch auf diesem Album wieder Gastauftritte von anderen Sängern.
Dieses Mal mit von der Partie: Trevor Strnad (The Black Dahlia Murder), Julien Truchan (Benighted), Jason Netherton (Misery Index) und Keiijo Niinima (Rotten Sound).
Was soll man noch mehr zu diesem Album verlieren? Ach ja, es ist meiner Meinung nach das Beste was ABORTED bis jetzt abgeliefert haben.

Ich finde dieses Band weiterhin viel zu unterbewertet! (hendrik)