NEWS

WARDRUNA :: Neue nordische Klänge auf dem neuen Album “Kvitravn” am 5. Juni

Die norwegischen Geschichtenerzähler WARDRUNA haben den Veröffentlichungstermin und den Titel ihres brandneuen Albums bekannt gegeben: “Kvitravn” (= Weißer Rabe) erscheint am 5. Juni via Sony Music/Columbia Germany. Die erste Single erscheint am 21. Februar.

“Nach einer intensiven Zeit im Studio schließt “Kvitravn” musikalisch genau dort an, wo die “Runaljod”-Trilogie endete – gleichzeitig ist das Album eine spürbare Weiterentwicklung des einzigartigen Wardruna-Sounds. Die vielschichtige Musik der Band entsteht unter Verwendung einer großen Auswahl traditioneller und historischer Instrumente, darunter Kravik-lyre, Trossingen-lyre, Taglharpa, Sootharp, Langeleik, Crwth, Goat-Horn, Lur, Bronze-lur, Flöte und Moraharpa. Als musikalische Gäste wirkten an der Entstehung des Albums u.a. eine kleine Schar prominenter traditioneller Sänger mit, angeführt von Kirsten Bråten Berg, einer der wichtigsten Hüterinnen norwegischen Liedguts. In den elf Songs auf “Kvitravn” widmet sich die Band den Themen Nordische Zauberei, Geistertiere, Schatten, Natur und Animismus (= Glaube, dass die Dinge der Natur beseelt oder Wohnsitz von Geistern sind), die Weisheit und Bedeutung bestimmter Mythen, verschiedene nordische spirituelle Konzepte und die Beziehung zwischen Sage und Liedern.”

“Die Vergangenheit zu rezitieren und zu kopieren ist nicht sehr schwierig”, sagt Wardruna-Gründer Einar Selvik über das neue Album. “Aber alte Gedanken, Werkzeuge und Methoden mit einem echtem Zweck zu versehen und in die Erschaffung von Musik zu integrieren, die für die Moderne relevant ist, ist eine echte Herausforderung und bleibt das vorrangige Ziel unserer Arbeit. Obwohl das Album eine Variante meines eigenen totemistischen Künstlernamens enthält, hat es in diesem Zusammenhang wenig mit mir zu tun, sondern bezieht sich viel mehr auf die Symbolik und die Legenden der heiligen weißen Tiere, die in den nordischen und anderen Kulturen überall auf der Welt zu finden sind. Diese hoch angesehenen Geisterwesen, ob Rabe, Schlange, Bär, Elch, Rentier, Elefant oder Löwe werden in animistischen Traditionen als prophetische, göttliche Boten und Wächter angesehen, die Erneuerung, Reinheit und eine Brücke zwischen den Welten darstellen.”