V.A. “Re-Machined – A Tribute to DEEP PURPLE’s MACHINE HEAD” (Hard Rock)

V.A.

“Re-Machined – A Tribute to DEEP PURPLE’s MACHINE HEAD”
(Hard Rock)

Wertung: gut

: 21.09.2012

Label: Eagle Records

Webseite: www.eagle-rock.com

Tributalben waren, sind und bleiben immer eine schwierige Angelegenheit. Auf “Re-Machined” widmet man sich ganz und gar dem Jahrhundertwerk von DEEP PURPLE, welches vor bekannten Hits und unbekannten Knallern nur so überquillt. Die Tracklist hat man bis auf zwei Ausnahmen so belassen, wie auf dem Original. Lediglich gibt es zwei Versionen von “Smoke on the Water”, sodass man die Version mit Carlos Santana und Jacoby Shaddix and den Anfang gestellt hat und die zweite Änderung ist, dass “When a blind man cries” von METALLICA an das Ende des Albums gepackt hat, obwohl es auf dem Original nicht enthalten war. Aber man hatte es in der gleichen Session aufgenommen und als B-Seite der “Never before”-Single benutzt. somit ist der Einsatz dieses Songs auch für knallharte DEEP PURPLE-Historiker gut genug erklärt.

Coverversionen müssen immer die Persönlichkeit des Originals und des Interpreten enthalten und zeichnen sich meist aus, dass sie einfach im eigenen Stil nachgespielt werden. Schöne Ausnahmen sind auf dem Album zum Beispiel THE FLAMING LIPS, die uns die Milliardste Rock-Version von “Smoke on the Water” ersparen, den Song aber zu etwas ganz Besonderem machen.
Oder die BLACK LABEL SOCIETY, die aus dem zerbrechlichen “Pictures from Home” eine fetten Zack Wylde-Brocken machen, der mit den traumhaften Harmonien bestens umgeht. Die “üblichen Heavy Metal-verdächtigen” IRON MAIDEN liefern eine solide, wenngleich unspektakuläre, Coverversion ab und METALLICA erinnern mich mit ihrer Version von “When a blind man cries” leider an die schlimme Zeit, in der sie die “Garage, Inc.” veröffentlicht und sich an genrefremden Songs (u.a. NICK CAVE oder BOB SEGER) versucht haben und kläglich scheiterten.

Die anderen Variationen der Songs gehen aber alle gut ins Ohr und transportieren die Vibes bestens. Allerdings bekommt man auch sofort Lust, sich die olle Vinylscheibe auf den Plattenspieler zu legen und die Originale zu genießen.
Als besonderen Leckerbissen präsentieren wir euch ein langes Making Of vom EAGLE ROCK-Channel auf Youtube! (chris)

01. Smoke on the Water – Carlos Santana & Jacoby Shaddix
02. Highway Star (Live) – CHICKENFOOT
03. Naybe I’m a Leo – Glenn Hughes & Chad Smith
04. Pictures of Home – BLACK LABEL SOCIETY
05. Never before – KINGS OF CHAOS (Joe Elliott, Steve Stevens, Duff McKagen, Matt Sorum)
06. Smoke on the Water – THE FLAMING LIPS
07. Lazy – Jimmy Barnes & Joe Bonnamassa
08. Space Truckin’ – IRON MAIDEN
09. When a blind man cries – METALLICA