REVIEW

V.A. “Raíz Ibérica” (Folk)

V.A.

“Raíz Ibérica”
(Folk)

Wertung: Gut

VÖ: 12.2014

Label: Ahnstern


“Raíz Ibérica” ist ein Sampler aus dem Hause Ahnstern, welcher Bands vorstellt, die sich mit Mythen und Legenden aus der Folklore Spaniens und Portugal beschäftigt. Dabei bekommt man Ur-Folk, Folk und Natural Ambient Klänge geboten, rituelle Klänge und traditionelle Musik; alle Bands haben eine tiefe Verankerung mit den alten Traditionen und Riten Iberiens.

Die Bands heißen Àrnica, Sangre de Muérdago, Urze de Lume, Keltika Hispanna, Stillme, Caelia, Azagatel, Wihinnei Rita, Cosmos, The Wyrm, Azagatel, Ángel Román und dürften in Summe doch eher unbekannt sein. Zu hören gibt es rein akustische Instrumente ohne elektronische  Hilfsmittel. Gitarren, Flöten, Trommeln, Violinen und natürlich viel menschlich erzeugte Geräusche sind der Kern der zumeist sehr filigranen akustischen Erzeugnisse. Natürlich sind die Texte allesamt spanisch oder portugiesisch und man singt über alte Sagen und Geschichten damit diese erhalten bleiben und nicht in der Moderne verloren gehen. Oft sind in die Musik auch auch solche Dinge wie Glocken, Wasserrauschen oder ähnliche Natur gebundene Elemente eingebaut.

Die Beiträge von Sangre de Muérdago und Àrnica gefallen mir am meisten, da ich die Akustik Gitarren getriebenen Rhythmen sehr gern mag.

Jede Band hat im schönen Booklet eine Seite bekommen um sich ausführlich vorzustellen. Letztlich bietet diese Veröffentlichung den Freunden des Folk neue Aspekte der Musik kennenzulernen von einem Teil Europas, welches man eher nur aus dem Sommerurlaub kennt. Aber es gibt halt mehr als das was man als Tourist vorgesetzt bekommt. (michi)