URFAUST “The Constellatory Practice” (Black Ambient Metal)

Online seit 16.05.2018

URFAUST

“The Constellatory Practice”
(Black Metal)

Wertung: gut

: 04.05.2018

Label: Ván Records

Webseite: Facebook

Klammheimlich haben die Herren IX und VRDRBR, lediglich zwei Jahre nach dem grandiosen “Empty Space Meditation”, ein neues Album am Start, welches, wie gewohnt, über Ván Records erscheint. Es gab lediglich im Vorfeld eine Ankündigung, dass es demnächst erscheint und plötzlich und ohne Vorwarnung konnte man das Album auch bereits bei Ván in den verschiedensten Ausführungen bestellen. Diese Nicht-Promotion zeigt aber ganz eindeutig, wie URFAUST- und Ván-Fans ticken: Die Monsterbox war binnen Tagen ausverkauft (leider hab’ ich mir nicht alle Bestandteile gemerkt, aber sie kam mit Goldstaub-Vinyl, wenn ich mich recht entsinne!) und heute habe ich die Lavish-Edition ebenfalls nicht mehr im Shop bei Ván gefunden! Da ich aber schnell genug war, habe ich bereits eines der auf 300 Stück limitierten und handnummerierten Vinyls ergattert und ich darf sagen, sie sieht einfach geil aus. Das gleiche Schicksal scheint auch die Lavish-Edition der CD-Variante ereilt zu haben, die genau wie die Lavish Edition der LP mit einem schönen Metall-Emblem verziert wird.

URFAUST haben unzweifelhaft ihren ganz eigenen Stil und der Fan wird auch von “The Constellatory Practice” definitiv nicht enttäuscht sein. URFAUST-Alben sind immer eine Wundertüte, denn der Hörer weiß nie, was ihn erwartet, wenn er zum ersten Mal die Nadel auf das Vinyl setzt oder die Play-Taste drückt und daher gönne ich mir immer etliche Durchläufe, bis meine Empfindungen in die eine oder andere Richtung ausschlagen.

Der Ambient-Anteil bei URFAUST stand dem Black Metal-Anteil bisher in nichts nach und ist gleichberechtigt und das hat sich auf dem neuen Album auch nicht geändert.

Ich persönlich hätte mir mehr Songs in der Art von “Doctrine of Spirit Obsession” und “Trail of the Conscience of the Dead” gewünscht, denn die anderen vier Songs sind mehr oder weniger Klangwelten, was sich aber bereits in den Songtiteln andeutet: “Behind the Veil of the Trance Sleep“, “A Course in Cosmic Meditation“, “False Sensorial Impressions“, “Eradication through Hypnotic Suggestions“.

Wenn der Promotion-Text allerdings sagt, dass “the trademark ritual ambient mixed with epic doom black metal has never sounded so claustrophobic …”, dann weiß er, wovon er spricht. Die Ambient-Songs sind in der Tat nichts zum Wohlfühlen, sondern kreieren eine absonderliche Atmosphäre, die ich so sehr an URFAUST schätze. Ein oder zwei Songs mehr in der Qualität der beiden genannten Songs hätte mich allerdings noch glücklicher gemacht, das gebe ich gerne zu.

Wirklich entfalten kann sich das Album nur, wenn man es genießt, sich zu Hause bewusst anhört und Störungen von Außen dabei vermeidet; ich selbst hatte nach den ersten Hördurchgängen auf dem Fahrrad eher das Fragezeichen auf der Stirn, aber da ich ein kleiner Genießer bin, gönnte ich mir das Album zu Hause auf dem Sofa mit Hopfhörern und siehe da: Es wirkt auf einmal rund und in sich geschlossen. Und wo wir gerade beim Thema “rund und geschlossen” sind: The Ouroborus is now coming full circle after “Apparitions” and “Empty Space Meditation”, this is the final chapter of the holy trinity …”

Die Fans haben bereits zugeschlagen und ich hoffe, dass sich immer wieder neue Menschen finden werden, die sich von URFAUST in eine andere Welt hineinziehen lassen. (chris)

Vinyl (Lavish Edition)
– cloth coated cartonstock with massive metal emblem
– two glued in jackets made of 350 g/sm solid-colored black cardboard with golden hotfoil embossing
– inlay made of 350 g/sm solid-colored black cardboard with golden print and glued on pocket containing listening CD (CD Mix)
– custom-made and handcrafted locally
– split vinyl (black / amber colored)
– ornamental metal corners
– limited to 300 handnumbered copies
– d/l code for bandcamp

Vinyl (Standard Edition)
– sleeve made of rough, solid-colored black cartonstock with golden hotfoil embossing on front, back and spine
– black poly-innersleeves
– inlay with CD listening copy (CD Mix)
– d/l code for bandcamp (only retail customers)
– 180g amber colored vinyl

CD (Lavish Edition)
Cloth coated cartonstock with massive metal emblem and ornamental metal corners. Comes with a fold-out mini-poster and insert with tracklist and is limited to 200 hand-numbered copies.

CD (Standard)
Issued in a 4-panel Digipak, made of rough, solid-colored black cartonstock with golden hotfoil embossing.
Comes with a fold-out miniposter.

_