SONGS FROM THE 4TH DIMENSION :: Audio-visuelles Feuerwerk dunkler Künstler

Am 16.6.2012 findet in der Markthalle Hamburg die Veranstaltung “Songs from the 4th Dimension” statt. Die Hamburger Dark Romantik Band SWEET SISTER PAIN (Vox+Cello Charlotte Kracht – Git+Vox Gunther Laudahn – Drums Rudolph Naomi) hat sich mit ein paar illustren Gästen zusammengetan um ein audio-visuelles Feuerwerk zu zünden.

Constance Rudert (ex. Blutengel – Cinderella Effect), Richard Naxton (Gregorian) – Catherine Barche (Neurophantaplexia Act) und Rolf Bleischwitz (::OT::) sind mit dabei, wenn die drei welterfahrenen Musiker (SSP spielten und spielen u.a. für KMFDM, Gregorian, Sarah Brightman, Blitzmaschine, Girls under Glass, Lacrimosa, José Carreas, Eden, Punkles, Alex C, Prollhead….) ihr Opus aus quadrophonischen Klängen, Filmprojektionen und Lichtkunst aufführen.

Gunther Laudahn: “Wir wollten gerne auf Festivals und dort unsere Ideen einem größeren Publikum vorstellen, aber unser “technical rider” ist länger als der der ganzen anderen Bands zusammen. Da haben alle angesagten Festivals abgewunken. Das M’era Luna sogar gleich für die nächsten Jahre – denen haben wir echt Angst gemacht…HaHa”!

So musste die Musikverückten also selber eine Show auf die Beine stellen. Um auch die nötige Aufmerksamkeit in den Medien zu bekommen, habn sie extra für die Veranstaltung einen Song komponiert und mit allen Beteiligten aufgenommen.

Die Alternative- Hymne für diesen Tag: “16- 6 (drowning)”
http://www.greentunes.de/temporary/16-6.mp3
– ein Song, der voller mystischer Anspielungen und Verweise auf das Datum und das Jahr des Drachen enthält und der im April auf einer 4 Track EP veröffentlichen werden wird. Alle Medienpartner bekommen vorab ein MP3 und können sich das schon mal “warmhören”, denn sweet sister pain wollen damit in die DAC und dazu brauchen sie die Unterstützung aller guten Geister da draußen. www.songs-from-the-4th-dimension.de