NEW WAVES DAY :: Zurück in die Zukunft

Online seit 15.03.2017


Ankündigung
für Oberhausen, Turbinenhalle am 13.05.2017
Facebook / Homepage / Tickets
u.a. mit The Mission, Chameleons Vox, Cassandra Complex, Bollok Brothers

Als ich erstmals auf dieses Festival aufmerksam wurde, dachte ich zunächst, jemand hätte ein altes Foto von einem Plakat aus den 80ern gepostet. Das Einzige, was nicht passte, war der Zusatz Vox hinter Chameleons, den gibt es erst seit der Jahrtausendwende. Man hatte also wirklich ein neues Event ins Leben gerufen, welches bei älteren Semester einen lauten Gehörknöchelchen-Schnalzer hervorrufen dürfte. Kein Vorbericht kann ein Menü schmackhafter machen, als es ohnehin schon ist.
Trotzdem versuche ich das Schwarzschöne der audiovisuellen Kunst euch auf den Tisch zu legen. Essen müsst ihr selber.

https://www.facebook.com/new.waves.day/?fref=ts

 

THE MISSION
Die Briten feierten gerade ihr 30 jähriges Bestehen mit einer ausgedehnten Tour. Aktuell sind mit Craig Adams, Simon Hinkler und Mastermind Wayne Hussay noch drei Gründungsmitglieder Bestandteil der Band. Die ersten Auftritte hatte die Formation noch unter den Namen “The Sisterhood” (auf Eintrittskarten meist mit dem Zusatz “Ex Sisters of mercy”). Da die Trennung von Eldritch nicht ganz so freundschaftlich verlief, veröffentlichte Andrew flux ein Soloalbum unter dem Namen The Sisterhood und erwarb damit die Namensrechte, ein Pyrrhussieg. 1986 gelang es der Band gleich drei Singles in die Top Ten der alternativen Charts des Spex Magazins unterzubringen. Das man die Singles mit römischen Zahlen durchnummerierte verwarf die Band später. Der Rest ist Legende, gefühlte 6 Auflösungen (offiziell 3) und Wiedervereinigungen gab es und der eigene Fanclub “Eskimos” schaffte es Turmbau und Konfettiregen zu festen Bestandteilen von The Mission Konzerten werden zu lassen.

 

CHAMELEONS VOX
1981 im britischen Manchester gegründet, schien die Band nie über ihren Independent-Status hinauszuwachsen. Heute gehören ihre ersten 3 Alben zu Klassikern und Songs wie “second skin”, “in shreds” oder “don’t fall” gehören heute zum Repertoire jeder 80er Wave Party. Als in den 90ern Jahren der Britpop seine Hochkonjunktur feierte, nannten viele Bands des Genres “The Chameleons” als Haupteinfluss. Nachdem Mark Burgess Solo Alben veröffentlichte und auf Tour ging, gibt er zusammen mit Schlagzeuger John Lever seit einigen Jahren Konzerte unter dem Namen “Chameleon Vox”.

 

CASSANDRA COMPLEX
Wie The Mission veröffentlichten CC 1986 ihr Debüt Album “Grenade”, eine Mischung aus Electropunk und Wave. Besonders in Erinnerung geblieben, sind die energiegeladenen Auftritte der Band um Rodney Orpheus und natürlich das besondere Cover-Artwork/Material der ersten VÖ’s.

 

BOLLOK BROTHERS
Die britischen Punk Rocker gründeten sich 1979 und hatten wohl mit dem Album “The 4 Horsemen Of The Apocalypse” (1985) ihren größten Erfrolg, besonders die Cover Version des Alex Harvey Klassikers “Faith Healer” wurde in den 80ern in den einschlägigen Discotheken zum unverzichtbaren Hit.

 

BOYTRONIC
Die 1983 gegründete Band gehören zu den Vertretern des Synth pop. Zwei Songs beeinflussten den Weg der Band, zum Einen ihr All Time Favorite “You”, zum anderen “hurts” vom dritten Album, der Song befasste sich mit der Aids Problematik und führte zu Streitigkeiten mit dem Label Metronom und schließlich zum Split der Band.

 

FLIEHENDE STÜRME
Depro Punk in Perfektion gibt es von den Fliehenden Stürmen, die Mitte der 80er aus der Punk Band Chaoz Z hervorging. Neben der druckvolle Komponente, beherbergt ihr Sound/Text immer reichlich Melancholie. In meinem Plattenschrank hat vor allem die 88er VÖ “an den Ufern2 einen Ehrenplatz neben EA80.

 

FRANK THE BAPTIST

Die Post Punk/Wave Formation um Sänger Frank Vollmann ist mit ihrem Geburtsjahr 1997 eigentlich viel zu jung für dieses Festival. Ihr melodisch, modern angehauchter Goth/Wave Rock dürfte aber ein passender Opener für dieses Event sein.

 

_