REVIEW

MUNDTOT “Schatten” (Dark-Alternative)

Mundtot

“Schatten”
(Dark Alternative)

Wertung: Gut

VÖ: 18.04.2014

Label: Echozone

Webseite: www.mundtot.net

Nach zwei Jahren Arbeit steht nun das neue Album der Band MUNDTOT bereit und es trägt den Titel “Schatten”.  Das zweite Album beinhaltet 10 neue Titel plus zwei Bonus Tracks und schon der Opener “Einsamkeit und Zweifel” besticht durch seine treffende Wortwahl und überrascht durch seinen beinahe Sprechgesang. “Schöner Traum” ist dagegen härter und rockiger und zeigt die aggressivere Seite von MUNDTOT. Hier gefallen mir die sehr kräftigen Gitarrenriffs, die fast mehr Metal typisch erklingen sind als Alternative.

Sehr stimmig wirken auch die elektronischen Elemente im Sound der Band. Bei “Schwarz / Weiß” sind es die wirklich gut passenden Synthies, die den aufrüttelnden sehr persönlichen Text in die passende Stimmung transportieren. Generell wirkt das Album sehr nachdenklich, mal harmonisch, mal aufwühlend aber immer mitten ins Schwarze gezielt. Die musikalische Intensität ist immer gut passend zum Thema ausgeprägt und bietet dadurch eine hohe Varianz. Immer wieder findet man kleine Raffinessen in der Musik wie bei “Laufen”, wo ein feines filigranes Gitarrenspiel die Song gekonnt verfeinert.

Mit sehr anmutigen bombast-klassischen Klängen begegnet uns “Abendlicht”, ein tolles instrumentales Stück, welches viele verschiedene Stufen der Intensität durchläuft und eine tolle sprachlose Oase innerhalb dieses wortgewichtigen Werkes ist.

Die CD kommt in einem sehr schönen Digipack, welches die gute Musik in einem passend würdigen haptischen Rahmen erscheinen lässt. Sollte man sich mal anhören, wenn man gute deutschsprachige Musik mag, die sich fern der oft genutzten Kitschigkeit bewegt. (michi)