F+H EMPFEHLUNG, FILM+HÖRSPIEL

HÖRSPIEL “Mord in Serie 15 – Todesangst – Urban Explorerz” (Krimi)

MORD IN SERIE

“(15) Todesangst – Urban Explorerz”
(Krimi Hörspiel)

Wertung: Empfehlung

: 14.11.2014

Label: Contendo Media GmbH

Webseite: www.mord-in-serie.de

Inhaltsangabe:

Als Lucas und Ben in ein verlassenes Schlosshotel einbrechen, sind sie nur auf der Suche nach etwas Abenteuer und ein paar guten Aufnahmen für ihren Video-Blog. Die beiden “Urban Explorerz” erkunden moderne Ruinen, suchen in Lost  Places nach dem makabren Charme des Verfalls. Doch schon bald haben sie das ungute Gefühl, dass im alten Schlosshotel noch längst nicht alle Gäste ausgecheckt haben.
Sollte es dort spuken? Es scheint, als wolle der legendäre “Schlächter vom Friedrichswald” auch ihren Aufenthalt zum unvergesslichen Erlebnis machen… zu ihrem letzten!

Sprecher:
Lucas  –  Tobias Schmidt
Ben  –  Björn Schalla
Gunnar  –  Daniel Faust
Hans  –  Eberhart Prüter
Gabriele  –  Kirstin Hesse
Siggi  –  Nicole Engeln
Abspann  –  Martin Sabel

Buch:  Markus Topf & Dominik Ahrens
Konzept & Regie:  Christoph Piasecki
Sounddesign & Musik:  Konrad Dornfels
Cover & Design:  Kito Sandberg
Produktion & (C):  Contendo Media GmbH

Meinung / Fazit:

Was für eine grandiose Folge!!! Für mich die beste, welche in dieser Reihe bisher erschienen ist. Entgegen der bisherigen Folgen ist diese 15. Episode eine sehr reduzierte hinsichtlich Sprecher und verschiedener Orte des Geschehens. Fast über die gesamte Zeit begleiten wir die 2 Typen, die Lost Places untersuchen und daraus einen Internet Block gemacht haben. Ziel ist ein altes Burg Hotel nahe Dresden in dem in der Vergangenheit zahlreiche Urlauber verschwunden und ermordet worden sind und dies seit einiger Zeit leer steht. Doch was die beiden dort erleben ist nicht das was sie erwartet haben…

Mehr soll aber an dieser Stelle auch gar nicht erzählt werden. Grandios ist die Idee den momentanen Trend der “Ghost Hunters” und deren Ableger aufzugreifen. Dies funktioniert wundervoll gerade weil man sich in dem Hörspiel die Zeit nimmt viele Details von dem alten Gemäuer zu beschreiben…um dann immer mal wieder mit netten “Erschreckern” aus diesen Bildern herausgerissen zu werden. Die gesamte Geschichte erinnert an den guten alten klassischen Horror oder Grusel Film in dem es nicht viel Effekt Gewitter brauchte um eine tolle Stimmung zu erschaffen.

Produktion, Sounds und Sprecher sind wie immer erstklassig und lassen nichts vermissen. Auch die Spielzeit passt genau zum Spannungsbogen. Als Musikalischen Bonus gib es dieses Mal das Stück “Protect and serve” von FUTURE PERFECT.

Mit dieser Episode hat ich die Serie für mich ein kleines Denkmal gesetzt. Absolut empfehlenswert nicht nur für Krimi Freunde sondern auch für die Fans des Horror Hörspiels! (michi)