GERMAN GOTHIC ISN’T DEAD :: Mehr als eine Zusammenstellung

Ab dem 28. Juni 2015 wird die neue Compilation “German Gothic Isn’t Dead” als ein Bekenntnis zur deutschen Gothic-Szene und dessen langlebige Musikkultur kostenlos zum Download zur Verfügung stehen: www.at-sea-compilations.de / http://atseacompilations.bandcamp.com

Organisator Axel Meßinger meint dazu:
“Die Compilation möchte mehr als eine weitere Musikzusammenstellung sein. Den Hörern möchten wir zeigen, dass es sich mehr als lohnt den Musikunderground in Deutschland zu entdecken. Nicht nur auf großen Festivals zu pilgern, sondern die immer weniger werdenden Clubkonzerte in der unmittelbaren Nachbarschaft zu besuchen. Den Szene-Medien in Deutschland wollen wir mit dieser Zusammenstellung zurufen: Fangt endlich an, die Wurzeln unserer Szene neu zu entdecken! Hört auf die immer gleichen, austauschbaren Bands der MajorLabels zu hofieren. Es gibt so viele tolle, kreative und qualitativ hochwertige Musik in unserer Szene. Künstler, die etwas zu sagen haben. Individuell sind, sich nicht verbiegen lassen.
In Zeiten wo jedes Line-Up der Szene-Festival aus den gefühlt selben 30 Bands besteht, ist es mehr denn je nötig den Underground zu fördern. Bands eine Plattform zu geben, ihnen zuzuhören und sie zu unterstützen.
“German Gothic Isn’t Dead” ist ein Bekenntnis zur deutschen Gothic-Szene und dessen langlebige Musikkultur. Eine Szene, die nie an Vitalität und Kreativität verloren hat. Es ist eine Szene, die wahrscheinlich die lebendigste seit Mitte der 90er Jahre darstellt. Diese Compilation ist ein Bekenntnis sowie eine Liebeserklärung zur DIY-Kultur. Allein von Konsum kann und wird keine Subkultur überleben. Mit unserer Arbeit möchten wir einen Teil dazu beitragen und inspirieren die Szene bewusst und aktiv zu leben sowie zu gestalten. ”

Tracklists

CD 1
01 Shadowplay – Out Of Control
02 Xylonite Ivy – Wonderful Ring
03 Bodanegra feat. Rio Black – Seide
04 The Past Made Us One – The Quest
05 Jennifer Touch – Astra
06 Salvation AMP – Earth We Walk Upon
07 The Shallow Graves – Given Out Of Hand
08 Inmost Silence – Tell Me
09 Silentport – The Secret Room (Silent Piano)
10 Yendri – From The Beginning
11 Dusk To Dawn – Sole Survivor
12 Gruftschlampen – Dead Generation
13 Dan Scary – Maschinenmensch
14 Aeon Sable – Visions
15 NatusSumMori – Feuervogel

CD 2
01 Das Blaue Zimmer – Tunkal
02 Antichrisis – Overture
03 Paar – Pure
04 Lotus Feed – Shiver
05 LisaWars – NYX
06 Ben Bloodygrave – Modern
07 Burntime feat. Johannes Berthold – Der Lauf
08 {fraktal} – The Emptiness
09 Monowelt – Mauer des Schweigens
10 Box And The Twins – Perfume Well
11 Love’s Labour’s Lost – Transition (Kissing my blood)
12 DoNotDream – 1000 Wünsche
13 Staub – Bring Back The Time
14 Morlas Memoria – Ohne Probe
15 Saeldes Sanc – Tandaradei