F+H EMPFEHLUNG, FILM+HÖRSPIEL

FILM “Zombiber” (Tier Horror Komödie)

Originaltitel: Zombeaver

Herstellungsland: Kanada 2014

Kinostart: 30.10.14

Wertung: Empfehlung

Regie:  Jordan Rubin

Darsteller: Lexi Atkins; Cortney Palm; Rachel Melvin

FSK: ab 16

Studio: Splendid Film

Genre: Horror Komödie

 

Inhaltsangabe:

Eine Gruppe von Freunden macht einen Wochenendtrip, an einem abgeschiedenen Ort um den Stress des Uni Alltags vergessen zu machen. Jenn (Lexi Atkins), Mary (Rachel Melvin) und Zoe (Cortney Palm) fahren zu einer kleinen Hütte im Wald, die direkt an einem See liegt. Kurze Zeit später folgen uneingeladen ihre Freunde Tommy (Jake Weary), Buck (Peter Gilroy) und Sam (Hutch Dano). Was eigentlich ein Partywochenende werden sollte, wird zu einem wahrhaftigen tierischen Albtraum. Die jungen Leute werden von gefräßigen, hochgradig aggressiven Biber angegriffen! Die tödlichen Nagetiere lassen sich nicht einfach abschütteln, denn sie sind untote Biber. Den Jugendlichen bleibt nichts anderes übrig, als sich in der Hütte zu verschanzen und einen blutigen Kampf auf Leben und Tod zu führen…

Meinung / Fazit

Cabin Fever, Hangover, The Ring, American Pie,….all das sind Filmtitel bei denen die Macher von ZOMBEAVER zuvor mitgewirkt haben. Nun ist dieses Werk in unsere Kinos gekommen und ich hatte ihre Ehre diese kleine fiese Tier Horror Komödie bereits zu sehen. Und was soll ich sagen, dieser Film macht richtig Spaß. Alle Zutaten für eine gute Horror Komödie sind gegeben, sexy Girls, fiese haarige Biester, übertriebene Darstellungen und viele dumme Sprüche.

Dabei beginnt der Film mit einer kleinen Hommage an “Return Of The Living Dead”, denn auch hier verliert ein Gifttransporter bei einem blutigen Wildunfall eines seiner Fässer, welches im See landet. Dieser See ist von einer Gruppe Bibern bevölkert in dessen Damm dieses Fass landet und fortan dafür sorgt, dass die lieben Nager zu bösartigen Bestien werden. Somit hat man dem Film einen grandiosen Start beschert, der jedem Horrorfilm Fan glänzende Augen verpassen wird.

Genau an diesen See wollen 3 scharfe Tussies ihr Wochenende verbringen, ganz ohne Stress. Klar aber auch, dass ihre Freunde heimlich nachkommen um zum Schuss zu kommen. Somit ist alles auch ganz cool bis sie in den See gehen zum Baden. Dort gibt es dann nicht nur Zoe’s Freizügigkeit zu bewundern  (Cortney Palm zeigt ihren Körper auch schon bei Silent Night oder Sushi Girl) sondern hier zeigen sich auch die bissigen Flachschwänze zum ersten mal. Nun beginnt ein spaßiger Reigen aus Nagezähnen, abgetrennten Körperteilen und wilden Mensch-Biber Kreuzungen.

Der Spaß steht hier ganz klar im Vordergrund, auch wenn einige blutige Szenen zu sehen sind. Hier konnte man aber wegen dem komödiantischen Ansatz aber auch locker eine FSK16 Bewertung vergeben. Toll sind die Biber, die allesamt aus Puppen gestaltet sind und ein bisschen an die guten alten Critters erinnern. Genial sind die Szenen im Dunkeln, in denen man lediglich die bedrohlich leuchtenden Augen zu sehen bekommt.Aber auch die Creature Feature Szenen in denen aus Menschen Bibermonster werden sind absolut gelungen.

Der Streifen bietet letztlich jede Menge Spaß für jeden der Horror Trash mag oder dem Tierhorror verfallen ist. Gott sein dank hat niemand in der CGI Schublade gekramt, sondern hat mit tollen Prothesen und Puppen gearbeitet um diese Nagetier Zombieplage auf die Leinwand zu zaubern. Somit bleibt nichts anderes übrig als diesen Film wärmstens zu empfehlen! (michi)