FILM+HÖRSPIEL

FILM “Tödliches Spiel” (Horror Thriller)

Originaltitel: Would you rather?

Herstellungsland: USA 2012

Verkaufsdatum: 25.02.14

Wertung: Gut

Regie: David Guy Levy

Darsteller: Brittany Snow, Jeffrey Combs, Sasha Grey

FSK: ab 18 Jahren

Studio: Ascot Elite Home Entertainment

Genre: Horror Thriller

 

Inhaltsangabe:

“Would You Rather” … ein im englischsprachigen Raum beliebtes Partyspiel, bei dem man zwischen zwei Optionen zu wählen hat. Die junge Iris (Brittany Snow, “Syrup”) wird gebeten, an einer Variante des Spiels teilzunehmen. Falls sie gewinnt, winkt ihr die Übernahme der Kosten für die Behandlung ihres an Leukämie erkrankten Bruders Raleigh (Logan Miller, “Arthur und die Minimoys 2”). Das Angebot dazu bekommt sie von dem vermeintlichen Philanthropen Shepard Lambrick (Jeffrey Combs, “Der Re-Animator”). Doch der aristrokratische Gutmensch entpuppt sich als perverser Sadist. Denn seine Spielart von “Would You Rather” ist für die meisten der Teilnehmer tödlich. Das Schöne für ihn dabei: Er selber muss sich die Finger gar nicht schmutzig machen; das erledigen die Teilnehmer schon alleine…

Iris ist verzweifelt, ihr Bruder ist krank und braucht dringend eine teure Behandlung. Doch woher das Geld nehmen wenn es mit der Jobsuche nicht vernünftig klappt. Da kommt es gerade recht, dass der behandelnde Arzt  einen Kontakt herstellt zum Limbrick Klan, die Spiele veranstalten und den Gewinnern finanziell aus der Patsche helfen. Das Angebot wird angenommen und Iris findet sich mit sieben anderen Mitspielern in einem schönen alten Anwesen zusammen. Nun beginnt ein fast klassisches Kammerspiel, alle sitzen an einer großen Tafel und müssen sich selber oder jemanden anderen quälen. Die Runde mit den Stromstößen ist noch zu bewältigen, aber als “Abstechen oder Auspeitschen” ansteht beginnt das Spiel seine ersten Opfer zu fordern…

Der Film ist simpel aber wirkungsvoll. Bereits beim Dinner vor dem Spiel werden die Spieler auf die Probe gestellt. Isst ein Vegetarier ein englisch zubereitetes Steak für 10.000 Dollar? Trinkt der ehemalige Alkoholiker eine Karaffe Scotch für 50.000 Dollar?

Die folgende Spielrunde lebt von den guten Schauspielern. Allen voran der sadistische Hausherr gespielt von Jeffrey Combs aber auch die schräge bitchige Tussie die als erstes versteht, dass es sich hier um ein Auslese Spiel handelt (Sasha Grey), überzeugt mit richtig überzeugendem Rollenspiel.

Sicherlich kann man die Nase rümpfen und meinen, dass es sich hier um ein reines Folterspiel handelt. Allerdings geht der FIlm nie in die Vollen und zum Glück wäre die Bezeichnung Torture Porn absolut deplatziert. Vielmehr sehen wir ein Psychospiel bei dem man sich die Frage stellen muss, ob man sich lieber selber oder jemand anderen Schmerzen zufügt.

Ebenso stark ist das Ende des Films, gerade als man denkt es tatsächlich mit einem Happy End zu tun zu haben gibts es nochmal einen schönen Schlag in die Magengegend. In Summe ein bodenständiger guter Thriller, der zwar mit dem Leid der Leute spielt, aber jedem Zuschauer auch anbietet sich selber die Frage zu stellen, wie man wohl selber reagiert hätte. Kurzweilige Spannung ist gegeben, wenn man allerdings das Ende einmal kennt, ist es einer dieser Filme die lange brauchen um den Weg zurück in den Player zu finden da die Überraschung ja futsch ist. (michi)