FILM+HÖRSPIEL

FILM “Rockabilly Zombie” (Zombie Horror)

Originaltitel: Rockabilly Zombie

Herstellungsland: USA 2013

: 19.05.15

Wertung: Geht so

Regie: Jaime Velez Soto

Darsteller: J. LaRose, Christina Bach, Jimmy Dempster

FSK: ab 18

Studio: Ascot Elite Home Entertainment

Genre:  Zombie Horror

 

Inhaltsangabe:

Ein Pärchen will heiraten, das aber ganz besonders: Ein Rockabilly-Thema soll die ganze Trauung durchziehen, weswegen sie auch auf einer abgelegenen Farm stattfindet. Warnungen von einem Virusausbruch schreiben alle in den Wind. Was soll schon schief gehen? So ziemlich alles, denn der Virus wird von Moskitos verbreitet, die bei den Hochzeitsgästen natürlich reichlich Nahrung finden. Und jeder der gestochen wird, verwandelt sich in einen blutrünstigen Zombie. Das Brautpaar greift zur Waffe – die hochzeitliche Schlachtplatte ist angerichtet!

Meinung / Fazit: Keine Musik drin

Zombies sind auch nicht mehr das was sie mal waren. Immer mehr Filme werden aus dem C-Movie Trash gestampft, die einfach unzumutbar sind, sofern man zumindest noch ein klein bisschen Anspruch an Qualität oder Niveau hat. Am meisten leidtun einem dabei die guten Zombiefilme, die drohen im durchschnittliche Schrott unterzugehen.

So bestehen auch bei diesem Film wieder berechtigte Zweifel ob man sich mit dem Konsum dieses Werkes wirklich einen Gefallen tut. Und leider stellt sich relativ schnell heraus, dass dieser Film zwar eine recht coole Grundidee hat, doch in seiner Umsetzung ziemlich mau und öde realisiert wurde.

Wenn ich einen Film „Rockabilly Zombie“ nenne, dann brauche ich geile Musik; tolle Outfits und supercoole Autos. Doch in allen diesen Kategorien glänzt der Film nur mit müdem Mittelmaß. Die Mucke ist langweilig, die Leute sind White Trash und die Autos bieten auch keinen Grund zur übermäßigen Freude.

Der Rest des Films ist 0815 Zombie Trash, überforderte Darsteller, jede Menge Shit Talk und Handlungen die nicht wirklich zwingend immer logisch erscheinen. Zum Glück sind wenigstens die Gore Effekte handmade sodass zumindest hier leicht gepunktet werden kann.

Alles in Allem ein Film für die, die wirklich jeden Zombie Müll sehen wollen. Für die armen Filmfans, die auf der Suche nach den hochwertigen Werken sind, an die man sich auch noch einen Tag später erinnern möchte, ist dieser filmerische Erguss eher weniger ratsam. (michi)