FILM+HÖRSPIEL

FILM “Open Windows” (Thriller)

Originaltitel: Open Windows

Herstellungsland: Frankreich, Spanien, USA (2013)

VÖ: 27. Januar 2015

Wertung: Gut

Regie: Nacho Vigalondo

Darsteller: Elijah Wood, Sasha Grey, Neil Maskell, Adam Quintero, Iván González

FSK: ab 16

Studio: Ascot Elite Home Entertainment

Genre: Thriller

 

Inhaltsangabe:

Nick (Elijah Wood) freut sich auf ein Date mit der launischen Schauspielerin Jill (Sasha Grey), das er bei einem Online-Wettbewerb gewonnen hat. Doch die Diva sagt kurzfristig grundlos ab. Da hackt sich der mysteriöse Chord – angeblich Jills Manager – in Nicks Rechner ein und macht dem Fan ein seltsames Angebot: “Wenn du machst, was ich dir sage, wirst du Jill auch gegen ihren Willen sehen können – über ihre Webcam.” Dem kann der gekränkte Nick nicht widerstehen und lässt sich auf ein undurchdringliches Spiel ein, bei dem er schnell schmerzlich zu verlieren droht…

Meinung / Fazit: Futuristisch spannender Thriller

Spätestens mit “Maniac” hatte Elijah Wood es geschafft seine Schauspieler Karriere vom Hobbit Dasein aus Herr der Ringe abzulegen und auch ohne große haarige Füße ernst genommen zu werden. “Open Windows” geht dabei fast thematisch in eine ähnliche Richtung, denn auch hier dreht sich alles um ein perfides psychopathisches Stalking Spiel bis hin zum existentiellen Wettlauf um Leben und Tod. Neben Elijah Wood spielt in diesem französisch, spanischen Thriller Ex-Porno Sternchen Sasha Grey die Rolle der exzentrischen Schauspielerin, die hier die Kehrseite der Erfolgs zu spüren bekommt.

Das besondere dieses Films ist, dass der gesamte Film über die Fenster (Windows) auf Bildschirmen transportiert wird. Laptops, Handycams, Pingpong Cams und andere diverse neumoderne technische Hilfsmittel dienen als Erzähler dieser spannenden Story, die mit allerhand Wendungen und Überraschungen bis zur letzten Sekunde zu überzeugen weiß. Das “Katz und Maus Spiel” ist sehr tief verschachtelt und als Zuschauer muss man immer wieder seine frisch gestrickten Verdächtigungen über Bord werfen, weil neue Twists die vorherige Strategie zu Nichte machen.

Dieser Film trifft den Zeitgeist absolut auf den Kopf. NSA Spionage, Hackerangriff auf Sony und andere Internet Verbrechen beherrschen unsere Nachrichten und da ist diese Geschichte genau das was uns Angst machen sollte in Zeiten, wo jeder meint alles über sich und sein Leben im Internet zu platzieren ohne sich zu fragen wer das ggf. sehen kann. Aber genau dieser Voyeurismus und die Sorglosigkeit mit all seinen Gefahren nimmt der spanische Regisseur Nacho Vigalondo unter Beschuss und strickt daraus einen spannenden Psychothriller.

Elijah Wood beweist nach “Hooligans”und “Maniac” abermals, das viel mehr in ihm steckt als ein Ringträger und er sich gerade für unbequeme Rollen bewähren kann. Dank ihm und der extrem innovativen Perspektiven und unzähligen sensationellen Kamerafahrten ist dieser Film wirklich gut gelungen und sollte unbedingt gesehen werden. (michi)