FILM “Kill TV – Mord auf Sendung” (Horror)

Online seit 22.10.2017

Originaltitel: Kild TV

Herstellungsland: USA 2016

VÖ: 02.11.17

Wertung: Geht so

Regie:  William Collins 

Darsteller: D.C. Douglas, Astrea Campbell-Cobb, Grace Johnston, Heather Williams, Neal Kodinsky

FSK: ab 18 Jahren

Verleih: Tiberius Film

Genre: Horror

 

 

Inhaltsangabe:

Für Channel 6 ist Horror Programm. Der kleine Fernseh-Sender mit einem verrückten Team aus Horror-Fans berichtet über nichts anderes als grausame Serienkiller und ihre blutigen Verbrechen. Ganz vorne mit dabei ist der skurrile Dr. Perseco, der Star seiner makabren Show. Doch eines Tages dreht sich der Spieß um. Einer der Crew wird ermordet, alle Türen sind plötzlich verriegelt. Irgendwo im Studio hat sich ein brutaler Killer verschanzt. Als immer mehr Blut fließt, versucht Dr. Perseco live auf Sendung, Hilfe zu holen. Doch seine Fans schenken ihm keinen Glauben. Bald offenbart der Killer seine gnadenlose Forderung: Das Team muss auf Sendung bleiben – sonst sind die Konsequenzen tödlich.

Gut gemeint…

…reicht manchmal halt nicht aus. Generell eine super Filmidee. Ein kleiner Indie TV Sender beschäftigt sich mit einer durchgeknallten Crew die ganze Zeit mit Horrorfilmen. Genau so einen Sender hätte ich auch gerne. Doch das, was dieser Sender die ganze Zeit im Programm behandelt, wird auf einmal zur todbringenden Wirklichkeit denn ein Killer dezimiert nach und nach das Team…

Soweit so gut. Der Film ist wahrlich bemüht einen gewissen Coolness Faktor mit ein bisschen Trash Charme aufzubauen. Das gelingt aber nur bedingt, da die Darsteller hierfür nicht gut genug sind. Vor allem die weiblichen Darsteller sind nicht sonderlich versiert, kann aber auch an der Syncho liegen, die nicht immer perfekt sitzt. Die Handlung ist straff und hat nicht viele langweilige Passagen. Immer wieder wird man mit kleinen Horror Szenen, Jokes oder kürzeren Titten Szenen bei Laune gehalten, die typischen Zutaten die ein Indie Horror Filmchen halt braucht. Die Splatter Szenen sind nicht perfekt , dafür aber handgemacht. Lieber so, wie grauenhafte CGI Effekte.

Letztlich kann man den Film mal anschauen, man kann nebenher aber auch eine Zeitung lesen ohne Wesentliches zu verpassen. Habe schon schlimmeres gesehen! (michi)

_