F+H EMPFEHLUNG, FILM+HÖRSPIEL

FILM “Frankenstein und die Ungeheuer aus dem Meer” (Japan Monster Horror)

Originaltitel: Gojira, Ebirah, Mosura: Nankai no dai Ketto

Herstellungsland: Japan 1967

VÖ: 27.03.2015

Wertung: Empfehlung

Regie: Jun Fukuda

Darsteller:  Akira Takarada; Kumi Mizuno; Chotaro Togin

FSK: ab 12

Studio: Anolis Entertainment

Vertrieb: i-catcher Media GmbH & Co.KG

Genre: Japan Monster Horror

Inhaltsangabe:

Auf der Suche nach seinem vermissten Bruder strandet ein junger Mann mit seinen Begleitern auf der Teufelsinsel. Hier ist die militärische Geheimorganisation ROTER BAMBUS aktiv. Zu allem Schrecken wird die Insel außerdem von dem monströsen Krebstier Ebirah bewacht, das jeden Eindringling angreift. Als die Gestrandeten und ein Eingeborenenmädchen immer mehr durch die schiesswütigen Soldaten des ROTEN BAMBUS gefährdet werden, wecken sie das in einer  Höhle  schlafende  Monster  Godzilla. Godzilla  schreitet  zum  Kampf  der  Giganten gegen Ebirah und den ROTEN BAMBUS. Die Insel versinkt  im  Chaos  und  nur  die  friedliche Riesenmotte Mothra könnte die Rettung sein. Doch wird sie rechtzeitig erwachen, bevor die Insel zur Hölle wird?

FRANKENSTEIN  UND  DIE  MONSTER  AUS  DEM MEER ist der erste Godzillafilm des Regisseurs Jun Fukuda. Als bunter Genremix aus Monsterkino, Abenteuer und Agentenfilm liefert er perfekte  Unterhaltung  für  Freunde  und  Kenner japanischer Monsterfilme.

Technische Details:

Verpackung: Star Metalpak
EAN-Code: 404 1036 31059 2
FSK: 12
Bildformat: 1:2,35 (16:9)
Tonformat:  Deutsch/Japanisch/ DD 2.0 Mono
Untertitel: deutsch (ausblendbar)
2-DVD-Edition
20-seitiges Booklet geschrieben von Ingo Strecker
Limitierte Auflage von 150

Disc 1:

– Japanische Fassung
– Audiokommentar von Jörg Buttgereit und Bodo Traber,
– Japanischer Trailer
– Japanische Super 8 Fassung
– Bildergalerie International

Disc 2:

– Deutsche Kinofassung
– Deutscher Trailer
– Werberatschlag
– Deutsche Bildergalerie

Meinung / Fazit: Es gibt Hummer!!

Anolis Entertainment beglückt mit einer weiteren Veröffentlichung der “Kaiju Classics” seine Fans sehr früh nachdem bereits im Februar FRANKENSTEINS  KAMPF  GEGEN  DIE TEUFELSMONSTER in dieser edlen Filmreihe erschienen ist. Jun Fukuda hat diesen Film im Jahre 1967 gedreht und in diesem gleich drei prominente Monster aus der japanischen Kreaturen-Film Geschichte zusammengebracht. Godzilla kennt ja nun jeder.  Aber dieses mal ist auch Mothra, die Riesenmotte dabei und Ebirah, ein gigantischer Krebs als Hauptgegner. Doch bis wir diese Monster im Kampf gegeneinander erleben dürfen vergeht doch einiges an Zeit. Die erste Hälfte des Films beschäftigt sich mit einem jungen Mann dessen Bruder seit einem Bootsunfall vermisst wird. Zusammen mit zwei Freunden und einem Fremden, der sich später als Dieb herausstellt, begibt es sich auf eine Bootsfahrt um seinen Bruder zu suchen. Doch ein Sturm kommt auf und zusätzlich greift auch das Hummer Monster Ebirah an, sodass man kentert, sich aber zum Glück auf eine Insel retten kann. Dort angekommen müssen sie aber feststellen, dass eine Geheimorganisation dunkle Machenschaften treibt und die Eingeborenen ausbeutet…

Bis hierhin erleben wir einen für diese Zeit recht modernen japanischen Teeniefilm mit Abenteuer und Agentenfilmeinfluss. Für japanische Verhältnisse wirken die Schauspieler auch sehr ernsthaft und die oft sehr aufgesetzt wirkende Komik ist weniger störend wie bei manch anderem Film. Trotzdem gibt es immer wieder einiges zum Lachen oder Kopfschütteln, je nachdem wie man zu diesen Filmen generell steht. Bemerkenswert ist die tolle Bildqualität die dieser Film bietet, hier hat man ganze Arbeit geleistet um diesen Klassiker in einem würdigen Licht erscheinen zu lassen.

Nachdem unseren Schiffbrüchigen für viel Stress auf der Insel gesorgt haben entdecken sie bei der Flucht vor den Soldaten in einer Höhle den Schlafenden Godzilla. Ihn zu aufzuwecken erscheint ihnen als einige Lösung um den Soldaten und dem fiesen Scherenviech im Wasser entkommen zu können. Nun nach etwas 45 Minuten Spielzeit passiert endlich das worauf eigentlich jeder gewartet hat. Unser aller Freund Godzilla wacht auf, nicht sonderlich gut gelaunt hinsichtlich dieser ungeplanten Störung und macht sich nun auf um sich einen spektakulären Kampf mit Ebirah zu liefern. Hierbei gibt es einiges zu bestaunen. Nach langer Zeit ist Godzilla mal wieder unter Wasser zu sehen und er macht echt eine gute Figur dabei und zeigt dem Hummer Monster wo der Hammer hängt. Lustig ist auch das gegenseitige hin und her mit einem Felsbrocken zwischen den beiden Kontrahenten, eine Mischung aus Fußball und Tennis wird hier geboten. Kick, Rückhand, Kopfball,….alles dabei ;-).

Die Riesenmotte Mothra hat in diesem Film nur eine Nebenrolle. Erweckt von den Eingeborenen kommt dieses Flattertier um die Gefangenen zu befreien und zurück in die Heimat zu bringen. Ganz wohlgesinnt ist dieses Wesen sich allerdings nicht mit Godzilla, doch das ist hier weiter nicht relevant.

Kurios ist, dass die Produktionsfirma Toho ursprünglich den Riesenaffen King Kong aus Hauptmonstrum in diesem Film haben wollte. Daher auch die Platzierung der Geschichte auf einer tropischen Insel. Doch es gab Probleme mit dem Lizenzgeber, dem die Filmidee nicht gefiel. Somit rückte Godzilla in diese Rolle. Ein Jahr später bekam King Kong dann doch noch seinen Auftritt in Ishiro Hondas “King Kong – Frankensteins Sohn”.

Bei “Frankenstein und die Ungeheuer aus dem Meer” weiß nicht so recht wohin mit dem Film. Eine Mischung aus Agentenfilm und Monster Spektakel wird geboten, wobei sich die Monster erst in der zweiten Hälfte des Films aktiv und präsent zeigen. Für jeden  Sammler solcher Filme ist diese Veröffentlichung ein MUSS für die heimische Kollektion. Wieder in einem tollen Steelbook und auch wieder ein schönes Booklet mit unglaublich reichhaltiger Information über den Film ein seine Hintergründe.  Bild und Ton sind perfekt aufgearbeitet sodass es einem beim Zuschauen an nichts mangelt. Also Freunde des japanischen Monster Films, schnell zugreifen bevor es zu spät ist und alle Exemplare vergriffen sind. (michi)