FILM “Fist Of God” (Action)

Online seit 4.01.2016

figOriginaltitel: Redeemer

Herstellungsland: Chile, USA (2014)

: 04.01.16

Wertung: Geht so

Regie: Ernesto Díaz Espinoza

Darsteller: Noah Segan, Marko Zaror, Loreto Aravena, Otilio Castro

FSK: ab 18

Studio: Tiberius Film

Genre: Action, Martial Arts

 

Inhaltsangabe:

Der ehemalige Auftragskiller Pardo hat auf ganz eigene Art und Weise zu Gott gefunden. Jeden Tag, den Pardo überlebt, nutzt er, um arme und schwache Menschen zu beschützen. Gleichzeitig hat er sich ein Ziel gesetzt. Er will die kriminelle Organisation zur Strecke bringen, für die er einst gearbeitet hat und für die Frau sorgen, die in sein Leben getreten ist.

Auf die Fresse…

gibts in diesem Werk sicherlich genügend. Die Geschichte, die erzählt wird ist dagegen eine typische über Rache und neu gewonnener neuer Liebe. Doch das gesamte Augenmerk liegt hier eindeutig in den gut und sauber choreographierten   Kampfszenen bei denen die großen Helden der 80er Jahre sich die Augen reiben würden. Knallharte Action mit jeder Menge brutaler Gewaltszenen, hier hatte die FSK bestimmt einen recht gnädigen Tag um dies mit einer normalen FSK18 durchzulassen. Recht emotionslos macht ein super cooler aber immerhin geheimnisvoller Pardo aus allem Kleinholz was sich ihm und seinem göttlichen Auftrag in den Weg stellt. Immer im Auftrag des Herren wird gemorchelt und zusammen geschossen was das Zeug hält. Die Geschichte hinter dem Ganzen ist nur Makulatur um irgendwie auf Spielfilmlänge zu kommen.

Wenn ein bekanntes Magazin schreibt “THE PUNISHER meets DER BLUTIGE PFAD GOTTES” ist dies sicherlich nicht falsch. Doch hatte beide Filme eine bei weitem wichtigere Geschichte zu erzählen. Hier ist “Non stop”  Kampf Action angesagt und haufenweise Knochen brechen und blutige Körperteile müssen leiden.

Bild und Ton sind super und tatsächlich sind auch die Darsteller wirklich sehr ordentlich. Alles macht den Eindruck einer guten Produktion, ein B-Movie Feeling ist nicht unbedingt gegeben. Das tut dem Film natürlich gut und dem hemmungslosen Action Spaß steht nichts im Wege. So schauen die Kampfszenen gut aus und auch die Blutspritzer in SlowMotion haben ihre Wirkung nicht verfehlt.

Wer solche Action gern hat, bitte sehr. Mich hat es allerdings recht schnell gelangweilt. (michi)

_