FILM “ExitUs – Play It Backwards” (Horror / Splatter)

Online seit 12.12.2015

ExitusOriginaltitel: ExitUs – Play It Backwards

Herstellungsland: USA 2012

: 27.08.15

Wertung: Empfehlung

Regie: Marcus Nispel

Darsteller: Gage Golightly, Brittany Curran, Stephen Lang, Kevin Chapman, Kelly Blatz

FSK: ab 18

Studio: EuroVideo

Genre: Horror / Splatter

 

Inhaltsangabe:

Berauscht von einer Party mit viel Alkohol und noch mehr Drogen in einer verlassenen Nervenheilanstalt, experimentiert eine Gruppe Teenager mit okkulten Praktiken, ohne zu wissen dass damit ihr schlimmster Albtraum beginnt. Denn die heruntergekommene Anstalt, die wegen der grausamen Misshandlungen der Insassen geschlossen wurde, ist kein Ort, an dem solche Spielchen ungestraft bleiben. Schon bald nimmt ein böser Geist nach und nach Besitz von den Jugendlichen, die abgeschottet von der Außenwelt verzweifelt nach einem Ausweg suchen. Da hilft auch kein DIY-Exorzismus…

Der Do It Yourself Exorzismus

Der deutsch stämmige Regisseur Marcus Nispel ist besonders im Horror Genre kein unbeschriebenes Blatt mehr. Nach den Remakes “Michael Bay’s Texas Chainsaw Massacre” und “Freitag der 13.” ist er abermals im Horror Sektor aktiv, musste sich aber dieses mal nicht mit einer Neuauflage eines Klassikers auseinander setzen.

2

Zuerst mag man noch zweifelnd über diesen Film grübeln denn wenn eine Gruppe junger Leute in einer ehemaligen Anstalt eingesperrt ist und sich dämonischen Treiben ausgesetzt sieht, ist das alles aber sicherlich nicht neu im Horrorfilmgenre. So beginnt der Film nach einer Einleitung die die Vergangenheit des Hauses zeigt, mit einer großen Party in der ehemaligen Klinik. Interessant ist, dass der Film nicht im Studio gedreht wurde sondern tatsächlich in einer leerstehenden ehemaligen Nervenklinik spielt. Die gezeigte Party hat alles was man braucht, Sex, Drugs und Heavy Metal bis zum Exzess. Als nur noch eine handvoll Leute im Haus verlieben sind, machen sie sich einen Spaß und versuchen per Videoanleitung eine Seance durchzuführen, klingt wenig zielführend doch in der Tat passieren fortan grauenhafte Dinge. Nach und nach nimmt ein dämonisches Wesen Besitz von den Anwesenden und ein chaotisches blutiges Spiel um Leben und Tod beginnt.

1

Der Film hat alles was man für einen Party Horrorfilm braucht. Ein sehr unterschiedliches Paket an sehr individuell unterschiedlichen Charakteren, temporeiche Spannungsszenen und vor allem krass unterhaltsamen Splatter der endlich mal ohne CGI und dafür mit viel Kreativität umgesetzt ist. Wichtig dabei ist, das der Film zu jederzeit eine gut funktionierende Komik vorweisen kann und zwar in einer Art, die eben nicht peinlich und aufgesetzt ist. Vielmehr zitiert man an unendlich vielen Stellen viele andere Klassiker wie “House On Hounted Hill”, “Evil Dead” oder “Der Exorzist”. Es sind dann Ideen wie die Seance oder den Exorzismus, den man versucht per Handyvideo Anleitung durchzuführen, die diesem Film eine ziemlich coole aber auch zeitgemäße Note verpassen. Diese Jokes sitzen perfekt und machen dieses Werk zu einer wirklich innovativen Splatter Komik Horror Geschichte.

Bild und Ton sind erstklassig und sorgen für eine perfekte Atmosphäre. Da auch die Darsteller, die in dieser grandiosen Kulisse agieren sehr gut passen, kann man dieses Werk als durchaus sehr gut gelungen bezeichnen. Moderner Horror, der voller Ehrfurcht die Elemente der Klassiker nicht außer acht lässt! (michi)

_