FILM+HÖRSPIEL

FILM “Ein Sarg aus Hongkong” (Krimi)

Originaltitel:Ein Sarg aus Hongkong

Herstellungsland: Deutschland 1964

Verkaufsdatum: 09.09.2014

Wertung: Geht so

Regie: Manfred R. Köhler

Darsteller: Heinz Drache, Elga Andersen, Sabine Sesselmann, Ralf Wolter, Willy Birgel

FSK: ab 16

Studio: Ascot Elite Home Entertainment

Genre: Krimi

 

Inhaltsangabe:

Der smarte Londoner Detektiv Nelson Ryan (Heinz Drache) staunt nicht schlecht, als er in seiner Wohnung eine Tote findet. Bei der Ermordeten handelt es sich um eine Chinesin, von deren Schwiegervater der Ermittler bald Besuch erhält. Ryan gelangt so an einen obskuren und hochgradig mysteriösen Fall, bei dem er nach Hongkong reisen soll. Dort soll der Sohn seines Auftraggebers tödlich verunglückt sein. Gemeinsam mit seinem flippigen Assistenten Bob Tooly (Ralf Wolter) macht sich der Detektiv auf nach Asien und stellt vor Ort erste Nachforschungen an. Eine junge Frau, die ihm dabei behilflich ist, wird bald tot aufgefunden. Allmählich kommen Ryan Zweifel, ob sich in dem Sarg, der nach London überführt wurde, tatsächlich der Sohn seines Auftraggebers befand. Ehe er sich versieht, steckt er in einem Fall, in dem es neben Mord auch um Drogen geht …

Meinung / Fazit:

Diese Kriminalgeschichte bietet uns zwei der beliebtesten deutschen Schauspieler der 60er Jahre Krimis. Heinz Drache (“Der Zinker”, “Der Hexer”, uvm) und  Ralf Wolter (auch in Winnetou und Heintje Filmen zu sehen ) sind die beiden Darsteller, die diesem Film ihren unvergleichlichen Stempel aufdrücken. Diese beiden Charakterschauspieler werten diesen eigentlich eher durchschnittlichen Krimi immens auf. Denn leider kann der Film selber nicht an andere Werke aus der deutschen Krimi Schmiede heran kommen. Das liegt allerdings zum einen daran, dass der Film kein Schwarz-Weiß Film mehr ist, sondern in Farbe gedreht wurde. Hier durch geht die einstige düstere Atmosphäre verloren, die immer besonders tolle Stimmungen erzeugen konnte. Das die Geschichte unsere beiden Ermittler nach Hongkong führt finde ich ebenfalls wenig positiv für das Filmvergnügen. Diese hektische Stadt, die Menschen und die Kulissen schaffen es nicht an die Aura der alten Städte Englands heranzukommen in denen die meisten Filme dieser Zeit spielten.

Im Rahmen der “Cinema Treasures” Reihe hat man den Film in der bisher nicht veröffentlichten “Original Deutsche Kinofassung” auf DVD gebracht. Zudem wertet man diese Veröffentlichung noch mit einem tollen kleine Booklet auf, welches an die original “Illustrierte Film-Bühne” angelehnt ist. Das Bild des Films ist übrigens auch hervorragend. Hier hat man vom 35mm Original eine Neuabtastung durchgeführt, die nun auf dieser Scheibe absolut zu glänzen vermag.

Für Film Nostalgiker interessant. Für Freunde von Heinz Drache, Ralf Wolter und den deutschen Krimis erst recht! Wer damals den Film im Kino gesehen hat und nun eine kleine Zeitreise machen möchte sicherlich grandios! (michi)