FILM+HÖRSPIEL

FILM “Das Biest” (Krimi Klasiker)

Originaltitel: The Bat

Herstellungsland: USA 1959

: 16.04.2015

Wertung: Gut

Regie: Craine Wilbur

Darsteller: Vincent Price, Agnes Moorehead, Gavin Gordon, John Sutton, Lenita Lane

FSK: ab 16

Studio: Movie Power

Genre: Krimi Klassiker

 

Inhaltsangabe:

Die Schriftstellerin Cornelia Van Gorder (Agnes Moorehead) hat sich ein abgelegenes Herrenhaus für den Sommer gemietet. Eines Nachts bricht ein Herumtreiber in ihr Miethaus ein, Das Biest wie er sich selbst nennt. Er terrorisiert Cornelia und ihr Dienstmädchen. Die gewitzte Schriftstellerin überlegt sich eine Falle um Das Biest zu fangen und ein für allemal Dingfest zu machen …

Meinung / Fazit: Vincent hats einfach drauf

Dieser Film von Craine Wilbur heißt im Original “The Bat”, was der Handlung eigentlich auch weit näher kommt als der deutsche Titel “Das Biest”. Entstanden ist dieser Film ein Jahr nachdem Vincent Price seine Rolle im Klassiker “Die Fliege” spielte.  Bereits bei “Das Kabinett des Professor Bondi” (Vorlage zu “House Of Wax”) gab es die gute Zusammenarbeit von Wilbur und Price.

Der Film “Das Biest” ist eine sehr klassische gruselige Krimigeschichte, welche größtenteils in einem Schloss spielt und ein unbekannter Mörder sein Unwesen treibt. Wir haben eine Gruppe Leute, viele Verdächtige und als Zuschauer darf man raten wer hier eigentlich hinter allem Übel steckt. Natürlich ist das Gemäuer wundervoll zeitgemäß eingerichtet und bietet so eine tolle optische Stimmung was vor allem durch das Schwarz-Weiß Bild wirkungsvoll ist. Obendrein haben wir noch Gewitter und Sturm, somit ist alles beisammen, was ein guter alter Krimi braucht.

Der unbekannte Killer ist ebenfalls sehr gut und gruselig gewählt. Schwarzer Anzug, schwarze Maske, schwarzer Hut und schwarze Handschuhe,….Handschuhe mit silbernen Krallen an den Fingerspitzen. Diese Krallen sind seine Mordinstrumente mit denen er einen nach dem anderen nach dem Leben trachtet. Und der Killer würde nicht “The Bat” heißen wenn er keine Fledermaus hätte. Sowohl echte Tiere, aber auch die berühmte Fledermaus am Bindfaden bekommen ihre sensationellen Einsätze in dieser Geschichte.

Der Film ist ein schönes spannendes Kammerspiel voller Spannung, toller optischer Szenen und vor allem guter Darsteller. Allem voran natürlich einem sehr gut agierenden Vincent Price, der wieder einmal mit seiner grandiosen Aura besticht. Für jeden Fan solcher Filme oder vom guten alten Vincent ein Pflichtfilm. (michi)