FILM “Angriff der Riesenkralle” (Horror)

Online seit 15.04.2017

Originaltitel: The Giant Claw

Herstellungsland: USA 1957

VÖ: 13.04.17

Wertung: Empfehlung

Regie: Fred F. Sears

Darsteller: Mara Corday, Jeff Morrow

FSK: ab 12

Verleih: Anolis Entertainment

Genre: Tier Horror

 

 

Inhalt:

Als über dem amerikanischen Luftraum ein seltsames Wesen von der Größe eines Schlachtschiffes auftaucht, will keiner der Aussage des Wissenschaftlers Mitch MacAfee Glauben schenken. Dann attackiert das Wesen, ein gigantischer hässlicher Raubvogel aus dem All, die Zivilisation. Er schleppt Züge fort und frisst Teenager. Konventionelle Waffen prallen am Energieschild des Monsters ab. Als sei das nicht genug, hat die Bestie bereits ein Nest gebaut und brütet weitere Ungetüme aus. Ist die Menschheit noch zu retten oder endet sie womöglich als Vogelfutter für eine Schar fliegender Monster?

Sam Katzman produzierte diesen berühmt-berüchtigten Monsterfilm, in dem die bekannten Genrestars Jeff Morrow, Mara Corday und Morris Ankrum die Welt vor dem mit Abstand verrücktesten und ungewöhnlichsten Monster der 1950er Jahre retten müssen. Der Riesenvogel mit seinem vollkommen grotesken Design begeisterte schon Generationen von Fans und ließ die Darsteller des Films seinerzeit vor Scham im Boden versinken.

2-Disc-Edition (Blu-ray & DVD)

Extras: Audiokommentar mit Ingo Strecker und Thomas Kerpen / Audiokommentar mit Dr. Rolf Giesen, Uwe Sommerlad und Ivo Scheloske / Einleitung von Dr. Rolf Giesen über die Spezialeffekte / Amerikanische Titelsequenz / Spanische Titelsequenz / Amerikanischer Kinotrailer / Super-8-Fassung / Bildergalerie

16-seitiges Booklet geschrieben von Ingo Strecker

 

Heute gibt es Truthahn

Im siebenten Teil von der Horror Klassiker Reihe “Die Rache der Galerie des Grauens” bekommen wir es mit einem riesigen Federvieh zu tun. So ein Wesen hat die Welt noch nicht gesehen, denn es ist unverwüstlich und ziemlich gemein. Es hat ziemlich schlechte Laune und selbst Raketen und Kanonen können ihm nichts anhaben. Dieser Film ist in der 50er Jahren entstanden, also einer Zeit in der man sich sehr intensiv mit der atomaren Bedrohung auseinander setzte und die Filmindustrie allerhand Monster-Viehzeugs kreierte an denen wir uns heutzutage noch erfreuen dürfen. So erleben wir also den typischen Kampf zwischen utopischen Tierwesen gegen den Mensch mit seiner Militärmaschinerie. Flugzeuge, Züge und Hochhäuser werden hier reihenweise zerlegt, Erinnerungen an “King Kong” oder “Godzilla” sind sicherlich hier nicht zufällig. Wundervoll ist die Tricktechnik die dabei zum Einsatz kommt. Das Kriegsgerät wie natürlich auch der Riesenvogel sind Modellbauten die an Schnüren durch das Bild gezogen werden. Lustigerweise sieht man des öfteren diese Hilfsmittel und sorgen für manchen Schmunzler. Die Darstellung vom Monstervogel ist zudem der Oberhammer sodass dieses Vieh einfach nur Kult sein muss. Mit Mara Corday sehen wir in diesem Film in einer Hauptrolle auch eine gute Bekannte aus dem B-Movie Horror Genre dieser Zeit. Schon bei der Monsterspinne “Tarantula” war sie zwei Jahre zuvor als Hauptdarstellerin zu sehen. Das der Film erstmals in den 90er Jahren auf RTL in Deutschland zu sehen war ist eine wirkliche Schande. Wer immer diesen Film vorher nicht zeigen wollte der solle sich schämen!

Bild und Ton sind für so einen alten Film richtig gut. Besonders lobenswert finde ich, dass man diesen Film auch in Schwarz Weiß gelassen hat und keine Nachfärbung verwendet hat. Durch das umfangreiche Booklet hat der Käufer einen umfassenden Überblick über den Film, seine Entstehung und den beteiligten Personen. Vor allem die alten Werbeplakate aus aller Welt haben es mir wieder einmal angetan! Als besonderes Highlight für viele Film Fans ist hier auch die originale Super-8-Fassung als Extra zu sehen!

Was soll ich sagen,… wie immer eigentlich Kaufpflicht. Was andere kann man hier wieder über  “Die Rache der Galerie des Grauens” nicht sagen. Kaufen, anschauen und glücklich sein! Genau dies ist garantiert wenn man diese Filme liebt! (michi)

_