FILM+HÖRSPIEL

FILM “Akira” (Anime)

Originaltitel: Akira

Herstellungsland: Japan 1988

Verkaufsdatum: 31.10.2014

Wertung: Gut

Regie: Katsuhiro Otomo

FSK: ab 16

Studio: Universum Film GmbH

Genre:  Anime

 

 

Inhaltsangabe Hersteller:

Im Jahre 1988 vernichtet eine mysteriöse Explosion das alte Tokio und beschwört den Dritten Weltkrieg herauf. 31 Jahre später ist der Wiederaufbau der Metropole beendet ― doch der wirtschaftliche Aufschwung der Nachkriegsjahre gehört ebenfalls der Vergangenheit an. Das Bild Neo-Tokios im Jahre 2019 wird von Demonstranten, Terroristen, der gewaltbereiten Polizei und nicht zuletzt der korrupten Regierung bestimmt. Shotaro Kaneda, „Kaneda“ genannt, Tetsuo Shima und ihre Freunde tragen indessen inmitten dieses Chaos ihren ganz privaten Krieg aus. Die jugendlichen Biker liefern sich mit Brandbomben gespickte Straßenschlachten mit der rivalisierenden Gang „Clowns“. Eines Tages verunglückt bei einer der gefährlichen Verfolgungsjagden Tetsuo. Bevor der Verletzte vom Militär in Gewahrsam genommen wird, kommt es zu einer schicksalhaften Begegnung: Ein Junge mit greisemhaftem Gesicht erscheint und Tetsuo wird Zeuge paranormaler Fähigkeiten. Haben diese etwas mit der sagenumwobenen Kraft „Akira“ zu tun, von denen die zahlreichen Weltuntergangs-Prediger reden…?

Extras: Animation Library, Art Works Gallery, Booklet (32 Seiten), Making Of, Original Japanischer Trailer, Teaser & TV-Spots

Info vom Hersteller zur Veröffentlichung:

Universum Anime veröffentlicht den Endzeit-Action-Hit am 31. Oktober 2014 als Special Edition im Steelbook™ auf DVD und erstmals im deutschsprachigen Raum in High Definition auf Blu-ray Disc. Die Original-Animationen des Klassikers wurden digital überarbeitet. Neben dem japanischen Originalton enthält die Neuveröffentlichung sowohl die deutsche Original-Kino-Synchronisation von 1991 als auch die deutsche DVD-Sprachfassung aus dem Jahre 2005. Cyberpunk-Fans dürfen sich außerdem auf ein 32-seitiges Booklet mit exklusiven Hintergrundinformationen zum Film freuen.

Meinung / Fazit: Grandiose Verpackung dieses Genre Klassikers

“Akira” ist wohl einer der bekanntesten Begriffe, wenn man über Manga Verfilmungen spricht. Basierend auf einem etwa 2000 Seiten umfassenden Comic wurde dieser Film 1988 fertiggestellt und hat es sogar in die Kinos des Westens geschafft, was bei solchen Film sicherlich als Meilenstein zu werten ist. Aus der Sicht der späten 80er Jahre war diese düstere Comic Verfilmung revolutionär. Aus heutiger Betrachtungsweise ist die Optik natürlich schon sehr altmodisch und passt nicht mehr ins moderne Bild der Computer-animierten Bildmöglichkeiten. Doch gerade die Handarbeit der Zeichner macht diesen Comic so besonders und einmalig, wenn man sich vor Augen führt wie viel Arbeit hinter diesem zweistündigen Werk steckt.

Die post-nukleare Szenerie passt aus heutiger Sicht natürlich mehr denn je in das Lebensgefühl Japans und der ganzen Welt. Aus damaliger Sicht kann man dieses Werk aber auch mit Filmen wie “Blade Runner” oder “Mad Max” vergleichen. Allein schon wegen dem Bandenkrieg auf Motorrädern in den Straßen der Stadt. Die Story ist dabei unvergleichbar komplex gestaltet wenn man alles bis dahin Veröffentlichtes zum Vergleich nimmt. Auch will sich die Geschichte als Fingerzeig gegen den Trend der Gesellschaft sehen in der wenige die Macht haben und das Volk unterjochen und klein halten.

Auch was Gewaltdarstellung angeht zögert man nicht aussagekräftige Bilder zu transportieren. Es wird allerhand Blut vergossen, Frauen werden körperlich unterdrückt und nackte Haut ist auch zu sehen womit die FSK 16 Bewertung auch gerechtfertigt ist.

Eine Realverfilmung, bei der Leonardo DiCaprio mitspielen sollte, wurde 2008 in Angriff genommen, 2012 allerdings wieder auf unbestimmte Zeit auf Eis gelegt.

“Akira” muss man als Amine Fan besitzen. Das Bild wurde für diese BluRay remastered, ein tolles Booklet vermittelt viele neue Informationen und das hübsche Steelbook schaut in jeder Sammlung gut aus! (michi)