FILM+HÖRSPIEL

FILM “Cabaret der Zombies” (Zombie Trash)

Originaltitel: The Incredibly Strange Creatures Who Stopped Living and Became Mixed-Up Zombies

Herstellungsland: USA 1964

VÖ: 21.02.2014

Wertung: Finger weg

Regie: Ray Dennis Steckler

Darsteller: Carolyn Brandt, Cash Flagg, Atlas King

FSK: ab 18 Jahren

Studio: Maritim Pictures

Genre: Monster Musical

 

Inhaltsangabe:

DIE ZOMBIES KOMMEN!

In diesem schockierenden Film nicht nur in grausamer Gestalt, sondern auch mit Musik …Strange Creatures ist ein unglaubliches Horror- Monster- Musical, das unter die Haut geht… Ein teuflichers Trio, die Wahrsagerin Estrella, das Striptease Girl Carmelita und Ortega, ein buckliger Diener, jagen mit hypnotischen Kräften junge Menschen,machen aus ihnen furchterregende Ungeheuer, nur gebändigt durch eiserne Gitterstäbe vor engen Käfigen, die den blutrünstigen Kreaturen den Weg in die Öffentlichkeit versperren. Doch eines Tages brechen diese Gitter! Die Zombies sind frei. Verbreiten mit schockierender Gewalt Terror und Schrecken. Wer kann die Zombies bändigen? Wer kann ihnen entkommen?

Meinung / Fazit: Voll daneben!

“The Incredibly Strange Creatures Who Stopped Living and Became Mixed-Up Zombies” ist ja ein sensationell genialer Filmtitel. Das macht doch Hoffnung auf einen total abgedrehten Trash Horror Streifen. Wenn man dann noch liest, dass der Regisseur die einmalige Chance hatte einen Vergnügungspark, der kurz vor der Schließung stand, als Kulisse zu nutzen, wird die Spannung über dieses Filmgut noch einmal gesteigert!

…und dann das…oh je aus diesen Voraussetzungen hätte man doch etwas machen können. Stattdessen gibt es eine weitestgehend sinnfreie Aneinanderreihung von Handlungen und Pseudo- Cabaret Vorstellungen in unglaublich unterirdischer Bildqualität. Und die Geschichte? Na die ist sehr reduziert. Eine Wahrsagerin übergießt ohne genannte Gründe Kunden mit Säure die sich daraufhin zu Zombies verwandeln. Drumherum beobachten wir ein paar junge Leute, wie sie sich auf dem Jahrmarkt herumtreiben, Achterbahn fahren und schlechte Cabaret Vorstellungen besuchen. Irgendwann befreien sich die Zombies, töten absolut unspektakulär ein paar Leute und werden dann ebenso langweilig von der Polizei erschossen.

All das ist dermaßen langweilig und blöde gespielt und gedreht, dass man tatsächlich den originalen Filmtitel als das Aufregendste bezeichnen kann. Die Schauspieler sind schlecht, die Tänzerinnen nicht sexy, die Zombies nicht furchterregend und die Gewalt nicht spürbar. Diesen Film muss man wirklich nicht sehen. Selbst dann nicht, wenn es der einzig verbliebene auf der Welt wäre. (michi)