REVIEW

BURNING SAVIOURS “Boken om förbannelsen” (Stoner / Doom Rock)

BURNING SAVIOURS

“Boken om förbannelsen”
(Stoner / Doom Rock)

Wertung: gut

: 11.04.2014

Label: I Hate

Webseite: Facebook

Das “Buch über den Fluch”, wie “Boken om förbannelsen” ungefähr heißen dürfte, ist eine Zusammenstellung von vier Vinylsingles, die die Band zwischen 2011 und 2013 aufgenommen und veröffentlicht hat. Alle vier Singles firmierten unter dem Untertitel “Förbannelsen” Teil I bis IV und somit macht es durchaus Sinn, dieses Konzept auf einen Longplayer zu übertragen.

BLACK SABBATH dürften einer der größten Einflüsse für die Band sein (hört euch nur mal “The Offering” an!), aber auch die traditionellen 70er Jahre Doom Rock-Bands, wie PENTAGRAMM oder auch LED ZEPPELIN und JERUSALEM sind als Einflüsse für mich erkennbar. An die Heavyness von BLACK SABBATH und Iommis Riffs kommt man nicht unbedingt heran, aber das Album hat es in sich. Düster, okkulte Songs, mitunter grandiose Melodien, großartige Soli und zwei Songs in schwedisch runden das Paket ab. Dazu kommt ein Feeling, dass einen in manchen Parts durchaus glauben lässt, dass die Aufnahmen tatsächlich aus den 70ern zu stammen scheinen.

Mein Lieblingstrack “The Offering” vereint alle Tugenden der 70er Doom Rock-Kunst, “Spirit of the Woods” klingt hingegen viel leichtfüßiger und rockiger. “The Nightmare” hat einen feinen Blues-Einschlag und “I am Lucifer” ist wieder eine gekonnte BLACK SABBATH-Hommage.

Das Album strotzt vor guten Ideen, aber es fehlt ihm das gewisse Etwas, um es zu einem Klassiker zu machen. Dennoch ist es sehr gute Unterhaltung für Musikfans, die dem Sound der 70er und Doom Rock etwas abgewinnen können. (chris)