NEWS

BLIND PASSENGER :: Kontroverse um neuen Clip

Nik Page hat mit seinem Sci-Fi-Pop-Project BLIND PASSENGER mal wieder einen äußerst unterhaltsamen, und zugleich bizarren Videoclip kreiert, der nun eine Zensur-Kontroverse losgetreten hat, ob Gewaltdarstellung in Musikvideos der Kunst zu Liebe akzeptabel ist oder nicht.

Das Statement der Band zu den Vorwürfen lautet: “Der Electrocop-Clip ist eine moderne Fabel die aufzeigen soll was eines Tages passieren wird wenn wir glauben dass Maschinen am besten über Recht und Ordnung wachen könnten. Wenn unsere Politiker, wie von Huxley vorhergesehen, uns immer weiter in eine digitalisierte Überwachungs-Gesellschaft steuern, werden wir eines Tages in einer neuen Art von Diktatur leben in der Menschlichkeit und Privatsphäre zu Fremdwörtern geworden sind.
Was die Prügelszenen der Electrocops angeht, so können wir nur sagen daß eine Geschichte über außer Kontrolle geratene Polizeigewalt sich nunmal schlecht mit Blumen und Kuscheltieren erzählen läßt”.

Am besten Ihr macht Euch selbst ein Bild darüber ob der Electrocop-Clip für Euch nun mahnende Kunst, cooler Slapstick oder unnötige Gewaltdarstellung ist:
.