REVIEW

UNZUCHT “Venus Luzifer” (Dark Rock / Metal)

UNZUCHT

“Venus Luzifer”
(Dark Rock / Metal)

Wertung: Gut

VÖ: 14.11.2014

Label: SPV

Webseite

Seit die deutsche Band im Jahre 2012 mit der EP “Deine Zeit Läuft Ab” ihren ersten offiziellen Tonträger veröffentlicht haben, konnten sie zunehmend die Schar ihrer Fans erweitern. Das erste Album “Todsünde 8” im Jahre 2012 und ein Jahr später “Rosenkreuzer” ebneten den Weg weiter vom Newcomer zu einem der angesagtesten Akts im Genre des NDH Metals, Deutsch Metal oder Dark Rocks, wie immer man auch immer die Musik der Band bezeichnen möchte.

Die Band aus Hannover hat kürzlich mit “Venus Luzifer” ihren dritten Longplayer veröffentlicht und man merkt hörbar, dass sie wissen worauf die Masse steht. Eingängiger deutschsprachiger Metal mit Gothic Einflüssen. Cleangesang mit einigen explosiven verzerrten Ausbrüchen, harte brachiale Gitarrenriffs, die immer wieder durch Melodie getränkte Parts aufgeweicht werden.

Natürlich hat man sicherlich viele Inspirationen von den großen Namen der Szene gesammelt, klar findet man Parallelen zu RAMMSTEIN, mehr aber sogar noch zu OOMPH! und auch einigen moderneren Metal Combos. Aber das soll keine Kritik sein, denn von den Meistern kann man ja gerne lernen.

Titel mit oft wechselnden Tempos und Aggressionslevel sind die hauptsächlich Vertretenden, brachiale Knaller wie “Krieg” vermögen dir über die ganze Spielzeit die Schädeldecke zum bersten zu bringen.  Ganz anders dagegen ist der finale Song “Mein Grab”, welcher mit einem sehr nachdenklichen Text und sehr melancholischem Grundton etwas aus dem zuvor gehörten hervor sticht.

Sehr gut gefällt mir auch das bissige “Neugeboren”  oder der Song mit dem ganz großen Hitpotential und dem coolen Groove “Ikaria”. Aber eigentlich kann man dieses Album in Gänze sehr gut hören. Auch wenn es sehr viele eingängige Melodien gibt und ausschließlich deutsche Texte vertreten sind besteht nie die Gefahr zum “kitschig” werden. Die Musik ist einfach sehr gut und gesanglich bietet man auch sehr viele spannende Facetten.

Gut gemacht “Unzucht”, geiles Album. Macht weiter so!! (michi)