REVIEW

U.D.O. “Decadent” (Heavy Metal)

U.D.O.

“Decadent”
(Heavy Metal)

Wertung: gut

: 23.01.2015

Label: AFM Records

Webseite: Homepage, Facebook

Das 15. Studioalbum der Legende U.D.O. steht ins Haus und nach einem Line up-Wechsel darf man schon etwas gespannt sein…

Aber es gibt von vornherein eine Entwarnung: U.D.O. ist und bleibt Teutonenstahl erster Güte! Die 12 Songs, die man für “Decadent” aufgenommen hat, haben eine große stilistische Bandbreite und das einzige, was ich nicht so gelungen finde, sind die Midtempostampfer wie den Titeltrack, “Untouchable” oder “Mystery”. Ich mag es lieber schnell und bekomme bei Songs wie “Speeder”, “Rebels of the Night” und besonders “Under your skin” eine wohlige Gänsehaut. Aber die beiden Songs, die für mich besonders hervorstechen sind die melodischeren, rockigeren Nummern “Pain” und “Meaning of life”. Trotz des ernsten Textes ist “Pain” eine schöne, treibende Nummer mit einigem oldschool-Feeling und auch “Meaning of life” begeistert durch die geilen Speed Metal-Anleihen vollends.

U.D.O. ist aber auch eine moderne Band und erinnern manchmal an den deutschen Exportschlager RAMMSTEIN, wenn sie den Rhythmus dem Riff vorziehen und das ist nun mal sicherlich Geschmackssache, genau wie Balladen, aber mit “Secrets in Paradise” haben sie eine wunderbare Ballade geschrieben, der vor allem durch die großartigen Gitarren getragen wird.

Textlich gesehen ist Udo Dirkschneider kein Goethe, aber seine Herzensangelegenheiten bringt er eindrucksvoll auf den Punkt und die Texte passen sich in das Stahlgerüst ein und so ergibt sich auch beim 15. Langdreher des Altmeisters ein rundes Heavy Metal-Bild.

Die Zeichen stehen also auch weiterhin auf Sturm und wer die Chance hat, sollte die Band auf der kommenden Tournee erleben! (chris)