THE HELLFREAKS “Astoria” (Punk Rock)

Online seit 15.07.2016

THEHELLFREAKSTHE HELLFREAKS

“Astoria”
(Punk Rock)

Wertung: Gut

VÖ: 10.06.2016

Label: Wolverine Records

Webseite

 

THE HELLFREAKS sind nach vier Jahren Pause wieder mit einem neuen Album da. Doch in der Zeit ist viel bei der aus Budapest stammenden Band passiert, fast nichts ist mehr so wie es mal war. Wo einst Horrorpunk und Psychobilly den Sound beherrschten findet man heute Punk Rock. Zudem hat sich  Sängerin Shakey Sue ihrer ehemaligen Bandmitglieder entledigt. Weg ist auch der Kontrabass, den braucht man für den neuen Sound ja auch nicht mehr. Wie sich das alles wohl so anhört….?

Kraftvoll, rotzig und ungeschönt krachen THE HELLFREAKS los und in der Tat ist nichts mehr vom einstigen Rock`N`Roll zu spüren. Stadtessen gibt es bissige Riffs, ein dauerhaft hohes Tempo; Pogo Mucke pur. Einzig geblieben ist Sues auffällig helle Stimme, die allerdings im Punk Rock weniger auffällig erscheint.  “Burn The Horizon” scheint der Leitsong zur Veränderung zu sein!

Generell lassen sich die 11 Tracks gut hören doch es bleibt so ein bisschen der Verlust eines gewissen Alleinstellungsmerkmales zu beklagen. Nun sind THE HELLFREAKS eine Punk Rock Band unter vielen Anderen und sich innerhalb dieser Masse durchzusetzen wird nicht einfach.

Klar, Stücke wie “Why Do You Talk” machen Bock und sind vor allem Live sicherlich echte Kracher. Gut gefallen auch Stücke die sich durch etwas mehr rhythmische Strukturen und Melodien auszeichnen wie “Wolf” oder “Dawn”. Doch auf Dauer fehlt mir der musikalische Magnet der mich anzieht und bei Laune hält.

THE HELLFREAKS haben sich komplett neu erfunden und alle alten Muster abgelegt. Das sei jedem Künstler natürlich zugestanden. Sicherlich wird die Band dadurch viele neue Fans gewinnen können, allerdings auch einige alte Anhänger verlieren. Mir hat der alte Sound besser gefallen, aber wen interessiert schon meine Meinung. Habt Spaß mit eurer Mucke liebe HELLFREKAS und gebt ordentlich Gas!!! (michi)

_