REVIEW

OCEAN CHIEF “Sten” (Sludge / Doom)

OCEAN CHIEF

“Sten”
(Sludge / Doom)

Wertung: gut

: 14.02.2013

Label: I Hate Records

Webseite: www.facebook.com/pages/OCEAN-CHIEF/31120371675

OCEAN CHIEF zelebrieren auf “Sten” mit vier Songs ein beinahe 80 minütiges Doom / Sludge-Happening vom Ausmaße einer Irrfahrt des Odysseus. Der Sound ist roh und dreckig, aber die überlangen Songs (zwischen 15 und 20 Minuten) stecken so voll mit epischem, melodiösem Doom, dass mir ganz warm ums Herz wird, wenn ich den Longplayer in den CD-Spieler schubse. Man scheut sich auch nicht innerhalb der Songs mal post-rockige Einflüsse zu verarbeiten, kommt aber immer wieder auf die schleppenden, majestätischen Parts zurück. Totaler Doom mit Dreck an den Schuhen!

Die Songs sind überwiegend instrumental gehalten, haben aber immer wieder stimmliche Einsätze zu bieten, die ebenfalls roh und ungeschliffen sind und einfach gut zu der Musik passen.
Überhaupt besitzt man das glückliche Händchen, die Songs trotz ihrer Länge niemals langweilig oder zerfahren werden zu lassen. Du lässt dich einfach fallen und gehst mit dem OCEAN CHIEF auf eine geheimnisvolle Reise, auf der du ständig neues entdecken kannst.

Ich habe mir wirklich die Zeit für das Album genommen, habe sowieso einen Hang zum dreckigen Doom und darf einfach behaupten, dass das Album verdammt stark ist! Vielleicht fehlt noch eine übermächtige Übermelodie, aber stimmungsvoll und großartig ist das Album auch so. Das Label empfiehlt die Scheibe Fans von SLEEP, YOB, KONGH und UFOMAMMUT. (chris)