REVIEW

NO:CARRIER and Friends “Ghosts Of The West Coast” (Wave / Synth Pop)

artworks-000115105793-aqy7az-t200x200NO:CARRIER and Friends

“Ghosts Of The West Coast”
(Wave / Synth Pop]

Wertung: Geht so

VÖ: 29.05.2015

Label: Eigenproduktion

Webseite: Homepage

Christian Wirsing und Cynthia Wechselberger sind schier unverwüstbar. Obwohl man sich größtenteils als Geheimtipp seit Mitte der 90er Jahre innerhalb der Elektro Szene bewegt, wird regelmäßig unter dem Namen NO:CARRIER neue Musik heraus gebracht.

Der neuste Streich ist die EP mit dem schönen Namen “Ghosts Of The West Coast” auf dem vier sehr unterschiedliche Cover Versionen zu hören sind. Alle vier Titel haben übrigens einen andern Sänger, Gastmusiker haben sich hier mit verwirklichen dürfen.

Den Anfang mach das Stück “The Boys Of Summer” (ursprünglich von Don Henley aus dem Jahre 1985) das von Kalib DuArte gesungen wird. Softer verschachtelter Elktro TripHop und eine Art Sprechgesang bilden eine recht experimentelle Mischung, trotzdem schafft es diese Coverversion den Charme des Original-Stückes sehr eingängig aufscheinen zu lassen. Gefällt mir sehr gut!

Titel Nummer zwei ist “California” mit der Stimme von Melissa Harding. Dieser Song wurde einst von Belinda Carlisle gesungen und hat nun eine völlig neue Dynamik bekommen. Dieses Stück ist nicht so mein Fall, aber auch die Vorlage gehörte nicht zu meinen Favoriten der Solo Stücke der ehemaligen Sängerin der Rock ‘n’ Roll Band Go Go’s. Den dritten Song hatte Tony Carey bekannt gemacht und wird nun mit der Stimme von Lauralee Brown inszeniert. “Room With A View” kennt wohl jeder, kann aber auch im elektronischen Gewand keinen wirklichen Reiz ausüben. Abschließend gibt es ein Irisches Volkslied mit dem Namen “She Moved Through The Fair”. Hier passt die Stimme von NO:CARRIER Sängerin Cynthia Wechselberger sehr gut. Man erinnert sich an Musik von Dead Can Dance und ähnliche Vertreter spiritueller oder folklorer alternativer Musik.

Vier sehr gewagte Stücke, die mir nicht alle zusagen. Aber Cover Stücke sind immer ein Wagnis und müssen nicht zwangsläufig die Geschmäcker treffen. Aber wer nicht wagt der nicht gewinnt…. (michi)