FILM+HÖRSPIEL

FILM “Wasteland – Am Ende der Menschheit”

Originaltitel: Wasteland

Herstellungsland: USA 2011

Verkaufsdatum: 03.07.14

Wertung: Finger weg

Regie: Kantz

Darsteller: Garret Sato, Derrel Maury, Janelle Velasquez, Jordan Lawson

FSK: ab 16

Studio: Tiberius Film

Genre: SciFi, Action

 

Inhaltsangabe:

In naher Zukunft ist unser Ökosystem kollabiert, hunderte Sandstürme haben aus der Welt ein postapokalyptisches “Wasteland” gemacht. Keo und seine Familie haben überlebt, werden aber von einer religiösen Sekte angegriffen. Sie ermorden Keos Frau und kidnappen seinen Sohn. Keo überlebt schwer verletzt und will nur noch eines: Rache! Jahrelang sucht er die Sekte in einer Welt, in der es keinerlei Zivilisation gibt – nur Kannibalen und Mutanten, die Horror und Schrecken verbreiten.

Meinung / Fazit: Endzeit B-Movie Trash

Au Backe, was für ein Kunstwerk. Nur wenn man über Kunst redet ist ja alles erlaubt. Da Filme Kunst sind kann man also nicht meckern oder? Ich denke doch, denn was man uns hier bietet ist schon mächtiger Schund.

Wo Mad Max noch cool war, ist diese Horde von Überlebenden in einer Post Apokalyptischen zeit echt lächerlich. In absolut billiger und pseudo witziger Art und Weise lässt der Regisseur einige Gruppen von Überlebenden gegeneinander bekriegen. Dabei wird man beherrscht von jeder Menge sinnfreier Konversationen in grauenhafter Synchronisation. Die Actionszenen sind total unglaubwürdig inszeniert, da wirkt jeder Bud Spencer Film noch realistischer. Wo man diese Darsteller her hat ist ein weiterer Punkt, der nur Kopfschütteln bereitet, denn mit dieser Leistung ist man mit “Laienhaft” echt noch gut bedient.

Wer diesen Film sehen mag, der sei gewarnt. Wer den Film dann auch noch gut findet der hat meinen Respekt, denn eine neue Stufe des Trash Levels ist scheinbar erreicht. Nö das ist nichts, was mir Freude bereitet hat. Schnell aus dem Kopf verbannen…. (michi)